Reis - Blumenkohlauflauf


Rezept speichern  Speichern

günstig, schnell

Durchschnittliche Bewertung: 4.06
 (15 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 01.06.2011 559 kcal



Zutaten

für
150 g Reis
Salzwasser
1 Kopf Blumenkohl
50 g Butter
50 g Mehl
500 ml Milch
250 ml Gemüsebrühe
150 g Schinken (Katenschinken), gewürfelt
1 Bund Petersilie
100 g Schmelzkäse

Nährwerte pro Portion

kcal
559
Eiweiß
27,83 g
Fett
25,75 g
Kohlenhydr.
53,10 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Den Reis nach Packungsanweisung im Salzwasser garen. Den Blumenkohl putzen, waschen, in kleine Röschen zerteilen und fünf Minuten garen.

Die Butter erhitzen, das Mehl darin anschwitzen und Milch und Brühe unter ständigem Rühren dazugeben. Ebenfalls fünf Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Backofen auf 200°C vorheizen. Den Katenschinken in einer Pfanne kurz anbraten. Die Petersilie hacken und in die Soße rühren.

Blumenkohl, Schinken, Reis und Soße abwechselnd in eine Auflaufform schichten. Den Schmelzkäse darüber verteilen und den Auflauf 30 Minuten backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Koch_Alicia2015

Ach ja,den Käse hab ich auch gleich mit in die Soße gerührt.

25.03.2021 13:03
Antworten
Koch_Alicia2015

Hallo hatten heute Mittag einen sehr guten Reis -Blumenkohlauflauf. Auf Schinken wurde verzichtet und statt Schmelzkäse kam ein leichter Käuterfrischkäse rein.Als kleine Farbtupfer hüpften ein paar Erbsen mit dazu.Hat uns sehr gut geschmeckt. Danke für die Rezeptideen und lb.Grüße Koch Alicia

25.03.2021 12:54
Antworten
Krissy-

Gerade ist das Mittagessen angerichtet und der Auflauf ist super lecker. Den Schmelzkäse habe ich mit in die Soße gemischt. Als alles fertig war, habe ich den Reis nach unten geschichtet, darauf einen Tiefkühlmix (Erbsen, Mais und Karotten) und darauf dann auch den Blumenkohl und die Soße. Im Backofen bei 200° eine halbe Stunde drin gelassen. (Übrigens die doppelte Menge verwendet und den Schinken weggelassen) Den Auflauf würde ich auf jeden Fall wieder machen.

02.07.2020 16:13
Antworten
ilona707

Hallo! Vor ein paar Tagen gab es den Reis-BlumenkohlAuflauf bei uns. Er hat sehr gut geschmeckt, das es definitiv nicht das letzte Mal war dieses Rezept zubereitet zu haben. Gut, vielleicht ein klein bisschen abgeändert, aber nicht viel. So wie ich die Zutaten im Haus hatte. Den Blumenkohl vorgekocht, den Reis vorgekocht, eine Zwiebel klein geschnitten angebraten, bis sie Farbe hatte. Kochschinken klein geschnitten, weill ich keinen Katenschinken gerade im Haus hatte. Die Sosse abgeschmeckt mit Pfeffer und Muskat, den Kochschinken dann hineingerührt. Den Schmelzkäse habe ich in die Sosse gerührt, war sehr lecker. Und zum Schluß Petersilie eingerührt. Den Reis und den Blumenkohl in einer Auflaufform gut vermengt und die Sosse darauf gegeben, dann für eine halbe Stunde bei 180 °C in den Backofen gegeben. Dann auf den Tisch gestellt und fertig und man konnte geniessen. Danke.

07.03.2019 15:00
Antworten
inaw

Hallo, Heute gab es den Auflauf. Ich habe unsere Standardmenge (großerKaffeebecher voll, ca. 200g) für 4 Personen gewählt und das hat wunderbar gepasst. Weiterhin habe ich den Schmelkäse in die gut gewürzte Soße gegeben. Das hat ihr den letzten Kick gegeben und war so auch leichter und gleichmßiger zu verteilen. Danke für das leckere, einfache und günstige Rezept! Meine Kosten: Reis 0,20€, Blumenkohl 0,88€, Milch 0,50€, Schinkenwürfel 125g 0,85€, Butter 0,45€, Petersilie 0,35€, Schmelzkäse 0,50€ Salz, Gewürze und Mehl aus dem Vorrat Gesamtpreis: 3,73€ p.P. 0,94€

06.11.2018 14:35
Antworten
küchenbetti

Heute gab es diesen Auflauf. Da mir Schmelzkäse nicht ins Haus kommt, habe ich frisch geriebenen Bergkäse verwendet, was gut gepasst hat. Beim nächsten Mal würde ich etwas mehr Reis nehmen, damit das Verhältnis für mich besser passt. Insgesamt hat es sehr gut geschmeckt - danke!

19.01.2017 20:20
Antworten
bvbdede

Ich habe gestern das Rezept ausprobiert. Soweit ganz lecker, aber es muss doch noch einiges an Gewürzen dran. Ich habe gute Portionen Salz und Pfeffer und etwas Muskat benutzt.

17.09.2011 20:15
Antworten
Kochtruffel

Hallo Es soll wirklich Schmelzkäse sein, am besten Sahneschmelzkäse. Wenn er ein zu feste ist, kann man ihn ein wenig erwärmen, dann lässt er sich besser verteilen. Aber ich denke, Reibekäse zu nehmen ist genauso ok. Freu mich aufs Foto. Schöne Truffelgrüße

31.07.2011 22:24
Antworten
QuitscheEnte2005

Hallöchen Ich habs mal wirklich mit schmelzkäse gemacht ich weis nicht ob du wirklich schmelzkäse meintest oder den Normalen gerieben Käse zum drüber streuen und überbacken. Foto sponsor ich noch bei :)

31.07.2011 19:10
Antworten