Kirschauflauf mit Haferflocken


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.07
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 30.05.2011 634 kcal



Zutaten

für
3 Eigelb
75 g Margarine, warm
75 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
1 EL Rum, braun
½ TL, gestr. Zimt
250 g Magerquark
250 ml Milch
200 g Haferflocken
1 Glas Sauerkirschen, ca. 350 g Abtropfgewicht
3 Eiweiß, zu Eischnee geschlagen

Nährwerte pro Portion

kcal
634
Eiweiß
23,93 g
Fett
26,27 g
Kohlenhydr.
71,80 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die ersten 8 Zutaten in einer großen Schüssel langsam verquirlen.
Haferflocken und abgetropfte Sauerkirschen unterheben. Eischnee unterheben.
In eine große Auflaufform füllen und bei 200°C (vorgeheizt) ca. 30 min. backen.

Altes Rezept meiner Mutter und Leibgericht meiner Kinder, vorzugsweise mit Vanillesoße.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kaderina

Der Auflauf ist bei uns inzwischen ein Standardrezept. Schnell gemacht, sehr variabel. Ich lass den Zucker bei süßen Aufläufen oft ganz weg und süße während des Essens mit Marmelade. So wird mein Marmeladenvorrat aufgebraucht. Danke für das Rezept.

29.08.2019 18:11
Antworten
Kretel

Tolles Rezept. Schmeckt natürlich hauptsächlich den Kindern. (Aber nicht nur :) )

31.01.2018 19:31
Antworten
Hornburg

Hallo! Ich habe das Rezept mit 20% Quark und Butter gemacht. War total lecker!!!

21.01.2017 14:17
Antworten
MJ52

Hallo, ich habe den Auflauf heute gemacht, allerdings mit Blaubeeren. Das hat ausgesprochen gut geschmeckt, u. deshalb werde ich demnächst auch noch andere Obstsorten damit testen. LG MJ52

31.05.2014 18:33
Antworten
käsespätzle

Hallo, bei uns gab es auch den Kirschauflauf mit Haferflocken. Da nicht alle hier Haferflockenfans sind waren die Meinungen auch sehr unterschiedlich. Vom Rezept her hat aber alles gut gepaßt. Es gab übrigens einen Obstsmoothie als Soße dazu. LG käsespätzle

18.07.2012 14:57
Antworten
silvie69

Hallo, ich habe deinen kirchauflauf vorgestern ausprobiert und er ist sehr lecker. Paßt gut als süße mahlzeit da er durch die haferflocken sehr sättigend ist. Ich hatte erst während der zubereitung bemerkt das ich nicht mehr genug haferflocken hatte,es waren noch 140g.So habe ich die fehlenden 60g mit schmelzflocken aufgestockt und das hat auch wunderbar funktioniert. Liebe grüße Silvie

25.07.2011 22:26
Antworten
gabipan

Hallo! Ich habe für diesen Auflauf 450g entsteinte, schon sehr reife Schattenmorellen genommen. Diese habe ich zuerst auf dem Boden der Form verteilt und dann die Topfenmasse darübergegeben und nur ganz leicht vermischt, denn sonst hätte sich alles ziemlich verfärbt und vlt. auch vermanscht. Aufgrund der Kirschmenge habe ich auch die Topfenmasse auf 400g erhöht, wobei diese dann aber trotzdem eher durch die Haferflocken nussig als nach Topfen geschmeckt hat. Zu diesem sehr feinen Auflauf gab es noch den beim Entsteinen entstandenen Kirschsaft mit etwas Apfel-Mango-Mark. LG Gabi

15.07.2011 16:13
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo, deine Kirschauflauf ist etwas sehr leckeres und ich war sehr auf ihn gespannt. Durch die Haferflocken bekommt er einen feinen, nussigen Geschmack. Dazu passen dann die Kirschen wieder wunderbar. Ein sehr schönes Rezept und auch einmal ein etwas anderer Quarkauflauf, den ich gerne wieder machen werde. Ein Foto ist auch schon unterwegs. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

11.07.2011 04:10
Antworten
aurora2000

Hallo! Ich habe heute dinen Kirschauflauf gebacken und er war sehr lecker! Zuerst hatte ich bedenken, da mein "Teig" nicht so aussah als das der Auflauf etwas werden würde. Aber es hat gut geklappt! Danke fürs tolle Rezept! lg aurora

08.07.2011 17:16
Antworten
leeni2507

Hallo! Dieser Auflauf schmeckt seeehr gut. Mal etwas ganz anderes, passt aber alles gut zusammen. Ich hatte frische Kirschen genommen und da war es mir nicht suess genug. Naechstes Mal nehme ich bei frischen Kirschen etwas mehr Zucker. Ich habe den Auflauf mit Puderzucker bestreut und dann war er bestens. Danke fuer das Rezept. LG Leeni

03.07.2011 19:50
Antworten