Schlemmertopf mit Lende


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

am Vortag alles zubereiten, zur Feier nur noch in den Ofen schieben

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. simpel 29.05.2011 701 kcal



Zutaten

für
1.500 g Schweinelende(n)
500 g Dörrfleisch
500 g Zwiebel(n)
500 g Champignons
100 g Schmelzkäse mit Kräutern
800 g Sahne
¼ Liter Sauce, helle
Butterschmalz zum Braten
Margarine für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
701
Eiweiß
88,49 g
Fett
34,37 g
Kohlenhydr.
9,46 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Tag Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Tag 2 Stunden 20 Minuten
Die Schweinelende von Fett und Sehnen trennen und in Medaillons schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen und in heißem Butterschmalz oder Öl kurz anbraten.

Das Dörrfleisch und die Zwiebeln fein würfeln, evtl. ganze Champignons in Scheiben schneiden. Das Dörrfleisch auslassen, Zwiebeln und Champignons zugeben und alles anbraten. Mit der Sahne aufgießen. Kräuterschmelzkäse und helle Soße zugeben, alles zusammen gut aufkochen lassen, evtl. nachwürzen.

Eine Auflaufform mit Margarine ausstreichen, Lende und Soße in die Form schichten und mind. 24 Std. kaltstellen. Ohne Deckel bei 180°C (Heißluft, Ober-/Unterhitze: 220°C) 1 Std. überbacken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tango63

Leckeres Rezept. Aber die Back (Brat) Zeit des Lendentopfs (pfanne) ist mit 1 Stunde , viel zu lange!!!! Wenn man das feine Lendenfleisch , nicht "Tot backen" möchte !!! Dann ist 1/2 Stunde überbacken Zeit mehr wie ausreichend. Mit einer Stunde Backzeit , wird die Lende ,sehr zäh, fade und sehr trocken. Das gilt für fast alle Schweinelenden Gerichte hier in der App!!!!!!

24.05.2021 13:59
Antworten
Lifeline2211

Sehr lecker! Habe allerdings Schwarzwälder Schinken und Frischkäse mit Kräutern genommen und das Fleisch nicht angebraten. Sehr zu empfehlen, wird es öfter geben.

23.05.2020 16:44
Antworten
Koch_Alicia2015

Hallo habe das Rezept leicht verändert-vom Doerrfleisch nur die Hälfte und dafür mehr Champignon genommen. Die Hälfte der Sahne durch Milch ersetzt. So hat es uns super geschmeckt und vergeben für 'S Rezept gerne 🌟🌟🌟🌟🌟👍

09.11.2018 20:45
Antworten
Julinika

Hat mir sehr gut geschmeckt! Ich hatte allerdings Putenfleisch, das ich geschnetzelt habe.

06.12.2015 20:53
Antworten
Kornalewski

Habe das Gericht für meine Geburtstagsfeier gekocht. Habe die Zutaten 1 1/2 mal genommen für 12 Personen. Anstatt Schmelzkäse habe ich Frischkäse verwendet. (Aus Versehen eingekauft). Am Vortag vorbereitet und dann am Fest einfach noch in den Ofen geschoben. Es war ein voller Erfolg. Das Fleisch super zart und saftig. Habe Reis, Nudeln und Feldsalat dazu gereicht. Meine Schwester wollte gleich das Rezept. Das gibt es jetzt bei uns öfter. Das Kochen mit dieser Menge Zutaten war zwar etwas aufwändig, weil man portionsweise kochen muss. Es hat sich aber auf jeden Fall gelohnt.

01.12.2014 10:57
Antworten