Cranberry - Birnen Chutney


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 2.67
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 28.05.2011



Zutaten

für
150 g Zwiebel(n), weiß oder rot, fein gehackt
250 ml Apfelsaft
175 ml Orangensaft, frisch gepresst
2 EL Apfelessig
4 Wacholderbeere(n)
1 EL Zitronenschale, abgerieben
1 EL Orangenschale, abgerieben
1 Stange/n Zimt
6 Nelke(n), ganz
235 g Zucker, braun
350 g Cranberries, frisch, oder gefroren
2 Birne(n), feste, aber reif

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Die Zwiebel fein hacken und in einen Topf geben. Dort dazu den Apfelsaft, Orangensaft, Essig, Wacholderbeeren, Zitronenabrieb, Orangenabrieb, Zimtstange und Nelken geben. Unter Rühren zum Kochen bringen, die Temperatur herunterschalten und etwa 10-12 Min. ohne Deckel köcheln lassen.
Den braunen Zucker dazu geben und unterrühren. Nun die Cranberries, klein geschnittene Birnen dazu geben und unterrühren. Das Ganze etwa 20-30 Min. ohne Deckel köcheln lassen. Das Obst sollte weich, aber nicht verkocht sein.
Hat man gefrorene Cranberries, die Temperatur nochmals hochschalten und dann köcheln lassen.
Das Chutney nun in eine hitzebeständige Schüssel geben. Die Zimtstange entfernen, auskühlen lassen und dann im Kühlschrank durchkühlen lassen.
Gut durchgekühlt servieren, es schmeckt besonders fein zu jeder Sorte Käse. Was übrig ist, in einem gut verschließbaren Behälter im Kühlschrank aufbewahren. Dort ist es so bis zu einer Woche haltbar. Vor dem Servieren noch die Nelken entfernen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Jackelin

Habe das Chutney heute zu gebratener Entenbrust gemacht. Lecker!!! Habe nur noch etwas getrockneten Chili und eine Prise Salz hinzugefügt.

01.11.2011 20:45
Antworten