Paprika mit Reis - Eierfüllung


Rezept speichern  Speichern

geht auch mit Tomaten

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 27.05.2011



Zutaten

für
4 Paprikaschote(n), rote, schöne
2 Schalotte(n)
6 EL Olivenöl
3 Zehe/n Knoblauch
125 g Reis (Langkornreis)
250 ml Hühnerbrühe oder Gemüsebrühe
250 g Feta-Käse
½ Bund Petersilie, glatte
2 Ei(er), hart gekocht
2 Eigelb
1 Ei(er)
3 Lorbeerblätter
1 Zweig/e Rosmarin, frisch
250 ml Tomatensauce oder passierte Tomaten
Olivenöl für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Die Paprikaschoten waschen, halbieren und die Kerne entfernen. Den Backofen auf ca. 180°C vorheizen.

Die Schalotten und eine Knoblauchzehe schälen, in kleine Würfel schneiden und in einem ofenfesten Topf mit 2 EL Olivenöl glasig anschwitzen. Den Reis zugeben, mit Brühe aufgießen und zugedeckt im Backofen ca. 15 Minuten garen. Danach auf einer Platte verteilen und auskühlen lassen.

Den Feta-Käse grob reiben, Petersilie und die hart gekochten Eier hacken. Alles zusammen mit dem Reis in eine Schüssel geben und die Eigelbe und das Ei untermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Eine Auflaufform mit 1 EL Olivenöl einpinseln. Die Backofentemperatur auf 210°C erhöhen. Die halbierten Paprikaschoten innen salzen und pfeffern und mit der Reismasse füllen. Nebeneinander in die Form legen. Die restlichen Knoblauchzehen andrücken und mit den Lorbeerblättern und dem Rosmarinzweig rund um die Paprika verteilen (getrockneter Rosmarin geht auch).

Mit dem restlichen Olivenöl beträufeln und in den Backofen schieben. Nach etwa 10 Minuten die Tomatensoße drübergießen und weitere 20 - 30 Minuten garen. Dazu passt Weißbrot oder Baguette. Anstelle von 4 großen Paprika können auch 8 große Fleischtomaten genommen werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sibi_hobby_cook

Hallo, es freut mich sehr dass es euch schmeckt. Für uns ist es ein gutes fleischloses Sommergericht.

30.01.2017 14:45
Antworten
tiggerhathunger

Sehr lecker habe ich schon oft nachgekocht.

22.02.2016 21:49
Antworten