Apfelkuchen mit Schmand und Streuseln


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.7
 (51 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 26.05.2011 5092 kcal



Zutaten

für
200 g Margarine
180 g Zucker
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Vanillinzucker
400 g Mehl
4 EL Wasser, kalt
750 g Äpfel
50 g Mandel(n), gehackt
2 EL Zucker
1 TL, gestr. Zimt
1 Becher Schmand
3 Pck. Vanillinzucker

Nährwerte pro Portion

kcal
5092
Eiweiß
59,84 g
Fett
251,42 g
Kohlenhydr.
654,82 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Zunächst knetet man die Margarine mit dem Zucker zu einem Teig. Dann fügt man das Mehl mit dem Backpulver und einem Pck. Vanillinzucker hinzu und gibt ebenfalls das Wasser dazu. Alles wird zu einem Teig geknetet und im Kühlschrank eine halbe Stunde kalt gestellt.

In der Zwischenzeit schält man die Äpfel und schneidet sie in dünne Scheiben. Die Äpfel werden mit dem Schmand und dem restlichen Vanillinzucker vermischt.

Die Springform wird eingefettet und 2/3 des Teigs werden darauf verteilt. Man muss auch einen Rand formen. Auf den Teig kommen die Äpfel und darauf der Rest des Teigs in Form von Streuseln. Die Mandeln werden darauf verteilt und im Anschluss streut man eine Zucker-Zimtmischung darüber.
Der Kuchen benötigt 35-40 min. bei 200°Ober- Unterhitze.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

RoyalKitchen

Einfach und lecker, perfekt. Habe den Teig anhand der Kommentare auch reduziert (300g Mehl), das reicht vollkommen, musste dann aber 2 Äpfel mehr schnippeln. Gleich kommen die Gäste. Yummie

14.01.2023 10:06
Antworten
Nudelmausie

Der Kuchen ist einfach zu machen, sieht gut aus und schmeckt gut! Habe den Teig ein wenig reduziert (300g Mehl), das war perfekt. Werde den Kuchen das nächste Mal nur bei 180 Grad und dafür länger backen. Der Boden hätte es vertragen… Vielen Dank fürs Rezept!

02.10.2022 18:59
Antworten
reginaforthmann

Sehr einfach zuzubereiten und sehr lecker. Totales plus:der Teig klebt nicht so.

02.10.2022 18:38
Antworten
Gioia79

Ist mein neues Apfelkuchen-Lieblingsrezept, das sogar von meinem Mann gegessen wird, der normalerweise so gut wie keinen Kuchen isst. (er mag ihn am allerliebsten noch lauwarm 😅) Das Rezept ist super einfach (absolut positiv gemeint!), geht schnell und ohne fifischischilala. Genau wie ich es liebe! Einzig den Zucker habe ich auf 150g reduziert, weil wir es nicht ganz so süß mögen. Allerdings ist das unsere persönliche Geschmackssache.

15.11.2021 21:28
Antworten
Celina25Dalena

Der Kuchen ist sehr sehr lecker 😋 Kinderleicht zubereitet habe ihn schon zum 4. Mal nachgebacken , ich habe allerdings auch 2 Becher Schmand genommen. Vielen lieben Dank für das Rezept 🤗💯

22.06.2021 16:46
Antworten
mobbi39

Lecker, lecker! Wir haben viele Apfelbäume und ich backe zur Saison wöchentlich ein anderes Apfelkuchenrezept, aber dieses hier ist unschlagbar in geringem Aufwand und optimalem Resultat... habe noch ein bißchen gemahlenen Mohn zur Apfelfülle gegeben und geriebene Zitronenschale. Tolles Rezept, Danke

23.10.2015 21:44
Antworten
Anjalena

Sehr leckerer Kuchen, einfach und ohne viel Schnick Schnack, so mag ichs :) Habe Butter genommen und nach den Empfehlungen der anderen Nutzer auch weniger Zucker (150g), was für meinen Geschmack fast noch zu viel war... Allerdings waren meine Äpfel auch nicht so sauer (Elstar), das hat natürlich auch immer einen Einfluss.

09.10.2015 12:21
Antworten
K2B88

Der Kuchen ist gerade noch im Ofen. Einfache Zubereitung und es riecht sehr lecker. Habe etwas mehr Schmand genommen weil ich es cremiger mag,außerdem hab ich in die Apfel-Schmandmischung etwas Vanillearoma getan. Bin sehr gespannt wie er schmeckt!

01.03.2014 20:20
Antworten
silvie66

Hallo, danke für das sehr gute und unkomplizierte Rezept. Ich habe den Kuchen mit Butter und Walnüsse anstatt Mandeln gemacht. Der Tip, weniger Zucker zu nehmen, war eine gute Idee, 150g haben gereicht. Gruß Silvie

04.10.2013 19:23
Antworten
Turboköchin

Hallo Cat94, bin ja die 1. die Deinen Kuchen bewertet und muss sagen, sehr lecker. Hab nur etwas weniger Zucker genommen und zum Schluss auch keine Zucker-Zimt-Mischung darauf getan, sondern den Zimt in den Teig gemacht. Am 1. Tag war der Kuchen schön knusprig am 2. waren die Streusel durchgeweicht, was uns aber auch sehr gut geschmeckt hat. Danke für das Rezept.

19.01.2013 17:25
Antworten