Backen
Sommer
Schnell
einfach
Torte
Studentenküche

Rezept speichern  Speichern

Schwarze Johannisbeer (Cassis) Torte

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 25.05.2011



Zutaten

für
1 Tortenboden, Wiener Boden (2-teilig)
1 Glas Johannisbeeren, schwarze ODER:
750 g Beeren, frische
½ Liter Johannisbeersaft
1 Tasse Zucker
2 Pck. Puddingpulver, Vanille
evtl. Sahne, zur Verzierung

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Die Johannisbeeren abgießen bzw. waschen. Mit dem Saft, dem Zucker und dem Puddingpulver einen Pudding kochen. Johannisbeeren in die Masse einrühren und weiter rühren, bis die Masse leicht anzieht.
Die Masse auf dem Boden verteilen, wer mag, kann auch gerne die Masse teilen und noch einen Boden dazwischen legen. Je nach Geschmack mit geschlagener Sahne und frischen Beeren verzieren. Ein bis zwei Stunden auskühlen lassen. Fertig.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Granadina

Das Foto mit dem Kinderwagen ist der Hammer und sieht aus als sei es ganz einfach zu machen. Hoffentlich bekommt bald noch jemand in meinem Bekanntenkreis ein Baby, damit ich sie backen kann!

10.07.2017 09:47
Antworten
FraBoe

Tolles, einfaches Rezept wenn man mal wieder zu viele Johannisbeeren hat. Habe die Zutaten mal 1,5 genommen, da ich einen 3-fachen Wiener Boden und endlos viele Beeren hatte. Habe statt Johannisbeersaft Bananensaft genommen, hätte dafür allerdings den Zucker reduzieren können. Die Sahneverzierung hab ich wegen der Hitze weggelassen aber der Kuchen schmeckt mit frischer Sahne hervoragend. Danke für das einfache und tolle Rezept!

29.07.2013 20:24
Antworten
Sonja

Zutatenliste wurde korrigiert Gruß Sonja chefkoch.de

06.07.2011 07:27
Antworten
kleinesgeislein

...ähhhm, ich meinte natürlich Pudding-Johannisbeermasse. Wenn Ihnen die Masse zu dick vorkommt, kann es daran liegen, das die Beeren nicht saftig genug sind. Ich geb dann nach Gefühl noch etwas Flüssigkeit dazu. Braucht man aber meist nicht!

04.07.2011 09:20
Antworten
kleinesgeislein

Hallo FrauKreye, oh, da hat sich doch tatsächlich der Fehlerteufel eingeschlichen. Ich nehme eigentlich 1/2 L Flüssigkeit. Ich werds noch an den Support weiterleiten damit sie die Menge noch ändern. Vielen Dank für den Hinweis! Wenn ich Ihnen noch einen guten Tipp geben soll, dann rühren sie in die ein wenig abgekühlte Pussing-Johannisberrmasse noch ein halbes Stück kalte Butter ein. Das macht die ganze Geschichte sehr schön cremig und schmeckt nochmal so gut. Wer auf die Linie achtet lässt die Butter natürlich weg...

04.07.2011 09:18
Antworten
FrauKreye

Hallo, hört sich ja durchaus interessant an, hab dazu aber eine Frage: Wenn ich einen Pudding koche aus zwei Päckchen Pulver und 1 Tasse Zucker - ist da 1/4 Liter Flüssigkeit nicht arg wenig? Oder hab ich da was falsch verstanden? Freu mich auf Antwort - danke!

01.07.2011 20:34
Antworten