Porree-Kartoffel Auflauf mit Hack


Rezept speichern  Speichern

gut vorzubereiten, auch für Gäste

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 20.05.2011 450 kcal



Zutaten

für
500 g Hackfleisch, fettreduziert oder Rind
1 dicke Gemüsezwiebel(n)
500 g Kartoffel(n)
500 g Porree, TK
¼ Liter Fleischbrühe
Salz
Pfeffer
3 Prisen Muskat
2 EL Crème fraîche, 15%
etwas Speisestärke, in wenig Wasser angerührt
1 Tüte/n Käse, Gratin-, geriebener, mögl. fettreduzierter
Fett, für die Form
wenig Maggi, oder Worcestersoße
evtl. Honig, Zucker oder Süßstoff

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Kartoffeln schälen, in nicht zu dünne Scheiben schneiden, in Brühe nicht zu weich kochen, ca. 10 Min.
Währenddessen Hack mit gewürfelten Zwiebeln krümelig braten, mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.
Das Kartoffelkochwasser abgießen und aufbewahren, die Kartoffelscheiben ausdämpfen lassen.
Das Hackfleisch in eine gefettete Auflaufform geben und etwas verteilen.
Den Lauch in der Pfanne vom Hack angehen lassen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, mit Kartoffelbrühe ablöschen und garen. Mit der Sahne mischen, abbinden und mit Maggi und Süße abschmecken.
Jetzt den Lauch auf dem Hack verteilen, Kartoffeln darüber schichten.
Mit dem Käse abschließend bestreuen.
Im Backofen bei 200° Heißluft oder 220° Ober-/Unterhitze ca. 45 Min. backen.

Dazu ist eine Knoblauchcreme (siehe mein Rezept Nr. 9 "Knoblauchdip nach Tsatzikiart")oder jede andere unverzichtbar!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Heiwor

Super lecker! Ähnlich wie griechischer Musaka Auflauf. Ich habe dazu nur hälfte Porree und die andere Hälfte Auberginen und Zuchini genommen. Der Tipp mit dem Dipp oder sogar Feta dazu und ein Glas Rotwein, war ein Geschmackserlebnis! Gerne wieder ;-) !

03.01.2016 19:36
Antworten
velen

Hat mir gut gefallen. Einfach zu machen.

16.01.2013 18:38
Antworten
Laby

Hallo LuLi, habe Dein Rezept gestern ausprobiert; es hat sehr gut geschmeckt. Gewürzt wurde mit Worcestersoße und Honig. Das Gericht verträgt nach meinem Gusto deutlich mehr Kartoffeln (so etwa 800g). LG, Laby

16.01.2012 23:07
Antworten
Kikulein

Hallo LuzieLiesel, habe heute dein Rezept nachgekocht und vergebe dafür 5 Sterne! Mein Freund war total begeistert davon, ich natürlich auch. Das wird es bei uns nun öfter geben :-) habe auch 3 Fotos gemacht, die ich später noch hochladen werde. Ach ja, habe noch eine Dose Champignons und ein wenig Schmelzkäse beigefügt. Kann ich nur empfehlen, hat super geschmeckt. LG Kiku

10.01.2012 21:35
Antworten
LuzieLiesel

Hast du denn probiert?? LuLi

30.06.2011 21:52
Antworten
JulKra

Hmm, das erinnert mich an Shepherd's Pie! Lecker!

30.06.2011 21:17
Antworten