Welsgulasch


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

mit Gemüse und sehr geschmackvoll

Durchschnittliche Bewertung: 4.23
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 20.05.2011



Zutaten

für
200 g Zwiebel(n)
300 g Paprikaschote(n), rot
100 g Knollensellerie
300 g Tomate(n), frische
3 EL Butter
250 ml Gemüsebrühe
125 ml Crème fraîche
2 EL Paprikapulver
750 g Fisch, (Welsfilet)
Salz und Pfeffer
Cayennepfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Zwiebel fein würfeln. Die Paprika waschen, halbieren, entkernen und in Streifen schneiden. Knollensellerie schälen und fein würfeln. Die Tomaten waschen und würfelig schneiden.
In einem Topf die Zwiebel hellgelb dünsten das Gemüse beigeben und bei mittlerer Hitze 5 Minuten anbraten. Gemüsebrühe, Creme fraiche und Paprikapulver hinzufügen. Mit Salz würzen und zugedeckt 20 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen, dabei ab und zu umrühren.
Das Welsfilet salzen, pfeffern und in mundgerechte Stücke schneiden.
Zum Gemüse geben. Zugedeckt auf der abgeschalteten Herdplatte 10 Minuten ziehen lassen.
Das Gulasch mit Salz und einer Prise Cayennepfeffer (Chili) abschmecken.

Mit bunten Nudeln oder Brot servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Reni2209

Habe das Rezept schon öfters nachgekocht. Immer wieder sehr lecker. Von mir gibt es die volle Punktzahl

20.01.2023 12:09
Antworten
Traumzecke

Superlecker!!! Habe auch Zucchini statt Sellerie genommen und Tomaten stückig aus dem Tetrapack (mehr Soße). Schnelles und ganz tolles Gericht. Fünf ***** :-)

09.09.2016 21:59
Antworten
red_angel

Sehr lecker... Ich habe die Zutaten nicht abgewogen... Also alles Pi mal Daumen... Ich hatte nur eine Tomate, bei mir kamen noch Möhren und Kohlrabi rein... Statt Crème fraîche gab es bei mir saure Sahne... Als Low Carb-Gericht gab es sonst nichts dazu... Hmmmmm

15.07.2014 22:26
Antworten
chaos-emma

Hallo, habe das Rezept heute nachgekocht. Allerdings habe ich statt dem Sellerie eine Zucchini genommen. Sehr lecker und schnell gemacht. Wird es definitiv demnächst bei uns wieder geben. Vielen Dank für das Rezept. Liebe Grüße chaos-emma

29.04.2013 23:27
Antworten