Chinesisches Zitronenhühnchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

süßsauer

Durchschnittliche Bewertung: 4.07
 (73 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 20.05.2011 256 kcal



Zutaten

für
500 g Hühnerbrustfilet(s), in fingerdicke Streifen geschnitten
1 Eiweiß, leicht geschlagen
2 TL Stärkemehl
½ TL Salz
¼ TL Ingwerwurzel, gerieben
3 EL Öl

Für die Sauce:

2 TL Stärkemehl
2 TL Wasser
6 TL Zucker
2 EL Zitronensaft
100 ml Brühe
2 TL Sojasauce
1 TL Sherry, trockener

Nährwerte pro Portion

kcal
256
Eiweiß
30,92 g
Fett
6,64 g
Kohlenhydr.
17,27 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Eiweiß, Stärkemehl, Salz und Ingwer in einer Schüssel mischen, die Hühnerstreifen reingeben und ca. 30 Minuten im Kühlschrank marinieren lassen oder, wenn's eilt, die Filets einfach panieren, das schmeckt genauso super!

In einem Wok oder einer großen Bratpfanne Öl erhitzen und die Hühnerstreifen braten, bis sie gar sind, dabei immerzu wenden, damit sie nicht braun werden. Die Hühnerstreifen auf einem Teller anrichten und zudecken.

Für die Sauce das Stärkemehl mit dem Wasser mischen. Anschließend alle Zutaten im Wok zum Kochen bringen und köcheln lassen, bis die Sauce eindickt.

Die Sauce über das Fleisch geben oder separat servieren, je nach Wunsch.

Dazu passt weißer Reis.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ms166works

Definitiv ein 5 Sterne Gericht! Fleisch ist sehr zart geworden. Haben das Gericht auch mit Zuckerschoten angereichert und die Sauce mit Samba Olek gepimpt. Sogar mein asiatischer Schwiegervater hat in den höchsten Tönen geschwärmt :)

09.10.2021 10:31
Antworten
Dialog

Das freut mich! LG Dia

09.10.2021 17:29
Antworten
kuechengirl2007

Das Gericht ist der Hammer!!! Ich habe zum Geflügel noch den Abrieb einer Zitrone getan. Die Sauce habe ich verdoppelt. Das muss auch definitiv so sein. Einige andere hatten dies ja schon kommentiert. Süsse Chillisoße dafür kein Zucker. Perfekt 👌. In die Soße habe ich vorher gedünstete Zuckererbsen gegeben. Basmstireis, hm.... Lecker. Aufgenommen in die Lieblingsgerichte 😍

14.03.2021 08:52
Antworten
Dialog

Super, das freut mich sehr! LG Dia

24.08.2021 09:40
Antworten
Dialog

Super! LG Dia

27.02.2021 01:42
Antworten
Camera

Hallo Dialog! Ich danke Dir sehr für die schnelle Antwort, leider kann ich es nicht so schnell probieren, denn ich habe mich ganz kurzfristig für eine Diät entschlossen, aber danach wird das als allererstes gemacht. Gruß Caméra

06.11.2011 10:12
Antworten
Camera

Ich habe mal noch eine Frage dazu, welche Sojasoße genau wird dazu genommen. Kann die japanische Kikkoman genommen werden werden ? Ich habe noch die Indonesische Ketjap Manis (süß) und die Ketjap Asin, jede ist ja anders.

05.11.2011 07:20
Antworten
Dialog

Ich nehme immer die Kikkoman oder die Lee Kum Kee, die sind die Besten dafuer. LG Dia

06.11.2011 09:38
Antworten
Chrissi580

Hallo ich habe das Zitronenhühnchen heute gemacht und kam zu folgendem Fazit: -ein schnell und einfach zubereitetes Gericht, welches nicht viele Zutaten braucht -sehr lecker -die Soße war zu wenig für vier Portionen, ich musste sie deutlich verlängern -die Menge der Marinade war auch nicht ausreichend. -dazu passt: Brokoli und Reis LG Chrissi

17.10.2011 23:00
Antworten
Dialog

Danke fuer deinen Kommentar. Sicher kannst du nach Wunsch alles verlaengern. LG Dia

18.10.2011 04:01
Antworten