Bewertung
(2) Ø3,25
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 19.05.2011
gespeichert: 24 (0)*
gedruckt: 583 (2)*
verschickt: 2 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 18.07.2006
166 Beiträge (ø0,03/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
300 g Spargel, weiß, geschält, in 4 cm gr. Stücke geschnitten
300 ml Wasser
1/4 TL Salz
1/2 TL Zucker, braun
 etwas Zitronenschale, unbehandelt
 etwas Butter
1 EL Rotweinessig
1 Prise(n) Chilipulver
1/2 TL Honig
2 EL Rapsöl
1/4 TL Pfeffer, weiß oder Zitronenpfeffer
1/2 TL Koriander, gem.
1/4 TL Salz
Lauchzwiebel(n), in feine Ringe geschnitten
300 g Mango(s), geschält, in 3 cm gr. Würfel geschnitten (Dosenmangos gehen auch)
150 g Erdbeeren, gewachen, halbiert od. geviertelt

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 6 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Wasser in einem ausreichend großen Topf mit Salz, Zucker, Zitronenschale und Butter (hilft gegen den "Spargelrand" im Topf) zum Kochen bringen, Spargel zufügen, aufkochen und 6 Min. bei leichter Hitze bissfest garen. Spargel abgießen (die leckere Spargelbrühe kann natürlich getrunken werden).

In einer Schüssel aus Essig, Chilipulver, Honig, Öl, Korianderpulver, Pfeffer und Salz eine Marinade zubereiten. Lauchzwiebelringe, Spargel, Mango und Erdbeeren zufügen und gut durchmischen. Den Salat am besten vor Verzehr 1 - 2 Std bei Zimmertemperatur (oder wenn er erst am nächsten Tag benötigt wird, über Nacht im Kühlschrank) ziehen lassen.

TIPP: Geschälten, rohen Spargel portionsweise einfrieren. Bei Bedarf unaufgetaut wie oben beschrieben kochen. Die Kochzeit kann sich durch das Einfrieren reduzieren. Gabelprobe machen. So kann der Salat auch außerhalb der Spargelsaison genossen werden.

Der Salat kann als Vorspeise, Beilage zu Kurzgebratenem, Gegrilltem und Fisch oder als Snack mit Toast gereicht werden.