Salat
Gemüse
USA oder Kanada
Party
Früchte
Frucht

Rezept speichern  Speichern

Meaghans spezieller Waldorfsalat

ungewöhnliche, süße Variante

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 19.05.2011



Zutaten

für
2 Äpfel, rot
2 Äpfel, grün (am besten Granny Smith)
400 g Staudensellerie
150 g Nüsse (Pecannüsse), halbiert
500 g Weintrauben, grüne, kernlose, halbiert
1 Glas Cocktailkirsche(n), halbiert

Für die Sauce:

200 g Schlagsahne
2 EL Zucker oder nach Geschmack
150 g saure Sahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Die Äpfel und den Staudensellerie putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Mit den übrigen Zutaten mischen.

Für die Sauce die Schlagsahne steif schlagen, den Zucker einrieseln lassen. Die saure Sahne unterrühren, etwas Flüssigkeit von den Cocktailkirschen dazugeben.

Gut mit dem Salat vermischen und gekühlt etwas durchziehen lassen. Eignet sich als Beilage, aber auch als Dessert oder für ein Buffet.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ciperine

Hallo Ellen, danke für Deine gute Wertung. Nein, unsere Meaghan war mit Sicherheit nicht in Würselen. Grins. LG Ciperine

25.10.2015 20:06
Antworten
elschen

Einen Salat, ähnlich wie dieser, hat einmal in unserem internationalen Kochtreff "So isst Frau in Würselen" eine Amerikanerin für uns zubereitet. Ich finde er schmeckt ausgezeichnet und ich freue mich, dass ich ein Rezept dafür gefunden habe. Die Cocktailkirschen lasse ich weg und nehme meistens Walnüsse - aber diese Kombination von Staudensellerie mit Äpfeln, Trauben und Nüssen liebe ich. Ciperine, hast Du Eure Austauschschülerin mal zu uns in den Kochtreff geschickt? ;-) Lieben Gruß Ellen

25.10.2015 11:53
Antworten
ciperine

Dies ist ein Rezept unserer ehemaligen, amerikanischen Austauschschülerin. Es ist zwar an den klassischen Waldorfsalat nur angelehnt. Deshalb auch die Bezeichnung "speziell". Aber ihre Mutter macht diesen Salat sehr oft zu Hause und auch bei uns erntet er reglemäßig Begeisterungsstürme unserer Gäste. Er eignet sich sehr gut als Beilage, aber auch für Partys, Buffets und zum Grillen. mMnche essen ihn sogar gerne als Dessertsalat.

30.07.2012 12:40
Antworten