Weißkohlgemüse


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 18.05.2011



Zutaten

für
2 Zwiebel(n)
3 Knoblauchzehe(n)
1 kleiner Weißkohl
2 EL Olivenöl
80 g Mandel(n), gehackt
2 TL Currypulver, rot oder gelb
125 ml Gemüsebrühe, kräftige
1 Becher Cremefine
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Den Weißkohl fein raspeln, die Zwiebeln und den Knoblauch fein würfeln.
Das Öl erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch darin andünsten, die gehackten Mandeln dazu geben und mit dem Curry bestäuben. Kurz anrösten. Danach den Kohl und die Brühe einfüllen und je nach Bissfestigkeit 30- 45 Minuten im geschlossenen Topf garen. Zum Schluss die Cremefine unterrühren und evtl. mit Salz und Curry nachwürzen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hannimama

Hallo Gisela, freut mich das es euch geschmeckt hat. LG Hannimama

16.02.2016 10:50
Antworten
Gisela49

Hallo, habe heute Kohlrouladen gemacht und von dem Weißkohl, der übrig, war, dein Rezept nachgekocht. Die Mandeln habe ich weggelassen, weil ich keine hatte, aber ansonsten habe ich dein Rezept genau nachgekocht. Es schmeckt wirklich super, mit Curry habe ich das noch nie gegessen, aber kann man vorbehaltlos empfehlen. LG Gisela

15.02.2016 15:45
Antworten
Hannimama

Hallo bettal69, Vielen Dank für den netten Kommentar und die tolle Bewertung. LG Hannimma

26.10.2014 19:56
Antworten
Gelöschter Nutzer

5 Punkte von uns. Habe es gestern gekocht und heute aufgewärmt, da schmeckte es noch besser. Warum dieses Rezept keine Beachtung findet kann ich mir nicht erklären. Habe den Kohl ohne Cremfine gemacht. Foto bereits hochgeladen. Danke für das schnelle und einfache Rezept. schöne Grüße aus dem Chiemgau.

26.10.2014 16:44
Antworten