Vorspeise
kalt
Sommer
Vegetarisch
Party
Aufstrich
Frühstück
Snack
Frühling
Käse
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Kräuter - Frischkäse Torte

ohne Backen - muss aber vorbereitet werden

Durchschnittliche Bewertung: 3.86
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. normal 17.05.2011 1598 kcal



Zutaten

für

Für den Boden:

90 g Knäckebrot, z. B. Roggenknäcke
75 g Butter, zerlassen

Für die Creme:

4 Blatt Gelatine
2 Handvoll Kräuter *
300 g Joghurt, Vollmilchjoghurt
200 g Frischkäse, z. B. Rahm- oder Doppelrahmstufe
1 Spritzer Zitronensaft
n. B. Salz
n. B. Pfeffer, o. a. Gewürze **

Für die Dekoration:

n. B. Kräuter, (Blättchen) sowie essbare Blüten

Nährwerte pro Portion

kcal
1598
Eiweiß
43,14 g
Fett
123,08 g
Kohlenhydr.
79,49 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Gesamtzeit ca. 4 Stunden 50 Minuten
Zuerst die Gelatine etwa 5-7 min in etwas kaltem Wasser einweichen. Dann die Gelatine tropfnass in einem Topf bei sehr milder Hitze unter Rühren auflösen (auf keinen Fall kochen!) und in eine Schüssel geben. Zunächst nur etwa 2 EL Joghurt unterrühren, dann den restlichen Joghurt und den Frischkäse zur Gelatine geben, alles glatt rühren und kalt stellen.

Inzwischen die Kräuter waschen, abtrocknen. Die "Mengenkräuter" wie Schnittlauch, Giersch, Petersilie, Schnittknoblauch, Frühlingszwiebeln oder so eher gröber hacken und die "Würzkräuter" wie Minze, Melisse, Estragon oder so eher fein hacken, damit sich die kleine Menge dennoch gut in der Creme verteilt und dann später nichts hervorschmeckt. Dann die Kräuter zur Creme geben, diese recht pikant abschmecken, da die Gelatine etwas Würze "schluckt" und wieder kalt stellen.

Knäckebrot fein zerbröseln, mit flüssiger Butter mischen und als Boden in eine kleine Springform (18-20 cm Durchmesser) drücken. Creme auf den Boden streichen und für mind. 3-4 h (besser 7-8 h) in den Kühlschrank stellen. Dann die Torte nach Wunsch dekorieren.

Diese Torte kann man z. B. mit einem bunten und knackigen Salat als etwas anderes Abendessen servieren - oder auch (in kleineren Stückchen) als Vorspeise, Snack oder so.

* Ich nehme z. B. 1 Handvoll Giersch/glatte Petersilie, je 1 Bündelchen Schnittlauch und Schnittknoblauch sowie je 1 Stängel Melisse und Krause Minze. Man kann aber ganz nach persönlichem Geschmack auch andere Kräuter verwenden, z. B. als "Mengenkräuter" Frühlingszwiebel, Dill oder so - sowie als Würzkräuter Estragon, Gundermann oder was man eben mag und hat. Wer mag und hat, kann auch noch einige farbige Blüten(blätter) unter die Creme heben.

** Ich schmecke die Creme manchmal auch gern mit ein wenig Schabzigerklee, etwas Cumin, ein paar Chiliflocken, ein wenig Bertram oder so ab.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

9933Tine

Wieso sehe ich das Rezept erst heute. Ist aber auch egal, trotzdem noch zeitig genug. Ich habe im Sommer einen runden Geburtstag, der groß gefeiert werden soll. Und im Sommer ist der Backofen tabu. Man muss nicht unnötig zu der Hitze noch Wärme erzeugen. Also genau das Richtige als kleines Extra für meine Gäste. Wird sofort abgespeichert!

01.04.2018 18:45
Antworten
Schmatzig

Hallo Baumfrau! Das war wirklich lecker. Die Menge war sehr reichlich für meine Feier, aber die Gäste haben sich gern "geopfert" und etwas mitgenommen. Danke für das Rezept. Liebe Grüße Schmatzig

03.05.2013 10:16
Antworten
großes_mädchen

Hallo Baumfrau, ganz lieben Dank, aber genau so geht es mir auch, obwohl ich ansonsten diesbezüglich eigentlich schon fit bin. Ich werde mich aber wie angeregt schlau machen, habe ja noch ein paar Tag Zeit. Ganz lieben Dank nochmals. großes_mädchen

11.05.2012 08:31
Antworten
Baumfrau

Hallo großes-mädchen! Hmmm, ehrlich gesagt weiß ich das echt nicht. *kopfkratz* Ich würd im Forum mal fragen, ob schonmal jemand ne Kühlschrank-Torte mit Frischkäse-Joghurt-Gelatine-Belag eingefroren hat oder eben weiß, ob das geht. Ist ja dann egal, ob süß oder pikant - also fürs Einfrieren eben. Zumindest die Blüten- und Blätter-Deko würd ich dann aber frisch drauf legen - falls es überhaupt möglich ist mit dem Frosten. Sonnige Grüße vom Bäumchen.

10.05.2012 17:37
Antworten
großes_mädchen

Hallo Baumfrau, darf man die Torte auch einfrieren??? Das Rezept gefällt mir. Man könnte dafür auch eine Packung "Frankfurter Kräuter" = 7 Kräuter für die Grüne Sosse nehmen. Ich möchte zu meinem runden Geburtstag ein paar deftiger Kuchen machen und das wäre mal was anderes. Direkt davor habe ich aber keine Zeit so dass ich die Vorbereitungen schon eine Woche vorher machen müsste und solange im Eis frischhalten müsste. Ich weiß aber nicht, ob das geht mit dem Frischkäse. Lieben Gruß großes_mädchen

10.05.2012 14:50
Antworten
Waliserin

Hallo Baumfrau :) Ich habe Dein Rezept als Grundlage genommen, um für ein keines Abendessen eine Vorspeise zuzubereiten. Ich habe für 6 Personen etwas weniger von allem genommen, und statt eines "Kuchens" 6 individuelle Küchlein gemacht in 6cm Vorspeiseringen. Sie waren ca. 4 cm hoch, sehr hübsch anzuschauen (habe mit Schnittlauch dekoriert) und haben zu einem Rucola Salat sehr gut geschmeckt! Meine Gäste waren zufrieden, und ich danke Dir sehr für die tolle Anregung! Lieben Gruß, Waliserin

16.06.2011 17:10
Antworten