Hähnchenbrust mit Kidneybohnen


Rezept speichern  Speichern

und frischem Basilikum

Durchschnittliche Bewertung: 3.88
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 16.05.2011



Zutaten

für
10 Blätter Basilikum, gehackt
2 Hähnchenbrustfilet(s)
3 EL Öl, Sonnenblumenöl
10 Kirschtomate(n), geviertelt
1 Zwiebel(n), gehackt
1 Zehe/n Knoblauch, gehackt
1 Dose Kidneybohnen, Abtropfgewicht 420 g
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Basilikum, Knoblauch, Zwiebel und Kirschtomaten mischen.
Öl in einer Pfanne heiß werden lassen und die Filets darin beidseitig anbraten. Das Fleisch an den Pfannenrand schieben und das Zwiebel-Knoblauch-Tomaten-Gemisch in die Pfanne geben. Bei geringer Hitze schmoren, bis die Zwiebeln glasig sind. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen. Die abgetropften Bohnen in die Pfanne geben, unter Rühren kurz aufkochen und mit Salz und Pfeffer würzen. Zu den Filets servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Salejni

Hallo, ich habe das Rezept gestern ausprobiert und es hat mir sehr gut geschmeckt. Zwar hätte ich im Nachhinein den Basilikum wohl auch lieber später dazu gegeben, aber das hat kaum gestört. Ein paar Chilischoten passen da auch super mit rein. Wenig Aufwand, schnelles Gericht, schmeckt super. Sehr empfehlenswert. Danke für das Rezept, wird in Zukunft häufiger auf den Tisch kommen. Gruß

09.11.2013 10:09
Antworten
bettal69

Super lecker. Habe den Basilikum weggelassen und dafür 1 Stange Lauch sowie noch 1 Dose weiße Bohnen dazu damit es für uns alle reichte. Dazu gab`s gegrillten Fisch natur. Dieses Rezept ist absolut Empfehlenswert, für Leute die keine bzw. kaum Kohlenhydrate zu sich nehmen, da diese Bohne reine Eiweißbomben sind. Danke für das tolle Rezept. schöne Grüße aus dem Chiemgau

09.03.2012 17:06
Antworten
bandiggi

Achso. Ich habe natürlich den Basilikum zuletzt eingestreut, sonst geht der Geschmack verloren.

03.01.2012 16:52
Antworten
bandiggi

Ich war so dreist und habe 15 Blatt Basilikum genommen ;-) Dazu gibt es gleich Reis. Als kleine Aufwertung kann man bestimmt noch eine kleine Chili einstreuen, habe ich aber wegen der Originalität erstmal weggelassen. Ich habe es also gerade in der Pfanne und schon mal genascht. Ich finde es sehr ungewöhnlich (Kidneys gab es bei mir bisher nur in Chili con carne *ich Banause*). Zugleich ist es aber auch sehr schmackhaft. Ich bin ja kein Experte, aber das muss vor Eiweiss strotzen und ist auch gut für ein leichtes, warmes Abendessen, wenn man sich abends eiweisshaltig ernähren möchte. Volle Punktzahl für dieses Rezept! Foto folgt

03.01.2012 16:42
Antworten