Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Reis
Schmoren
Trennkost
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kleine grüne Paprika, gefüllt mit Reis

kleine, dünnschalige Paprikaschoten/ Trennkost, Kohlenhydrate

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 15.05.2011



Zutaten

für
10 kleine Paprikaschote(n), hellgrün
150 g Reis (Carolina)
2 große Zwiebel(n), gewürfelt
1 Bündel Kräuter (Petersilie, Minze und Dill), gehackt oder
200 g Champignons, gewürfelt
1 Tasse Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer
8 EL Olivenöl
1 EL Paniermehl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 35 Minuten
Die Paprikaschoten waschen und aushöhlen. Den Reis waschen und in einem Sieb abtropfen lassen.

6 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig anschwitzen. Den Reis dazugeben und ca. 5 Minuten darin wenden. Die gehackten Kräuter untermischen. Eine halbe Tasse Gemüsebrühe darüber gießen und das Ganze weitere 5 Minuten unter ständigem Wenden angaren. Die Pfanne vom Feuer nehmen.

Die Paprikaschoten mit der Reis-Kräutermischung füllen und in eine feuerfeste Form geben. Die restliche Gemüsebrühe darübergießen, die Paprikaschoten mit dem restlichen Olivenöl begießen und mit Paniermehl bestreuen. Das Gemüse ca. 60 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 200°C (Ober-/Unterhitze, unterer Rost) garen.

Variante: Anstelle der Kräuter 150 – 200 g frische Champignons würfeln und mit dem Reis mischen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

9933Tine

Ich habe das Rezept mal ausprobiert. Einen türkischen Supermarkt, weiß ich nicht wo es den hier gibt, jedenfalls nicht im näheren Umkreis. Da habe ich es mit Spitzpaprika versucht. Und ich habe die Variante mit Champignons probiert. Die Kräuter kamen zusätzlich hinein. Ich hatte auch Wildreis genommen. Das nächste Mal werde ich den Reis vorkochen und dann schön mitbraten, dadurch die Zeit in der Röhre stark verkürzen. Die Paprikas waren einfach zu weich.

22.12.2017 19:25
Antworten
Moseka

Hallo, Aljoschi, ich nehme immer die kleinen hellgrünen Paprikaschoten. Die sind im Gegensatz zu den dunkelgrünen nicht ganz so fleischig, aber herzhafter im Geschmack. Diese Sorte gibt es auf jeden Fall in einem türkischen Supermarkt. Ich wünsche dir gutes Gelingen! Viele Grüße Inge alias Moseka

13.10.2012 16:32
Antworten
aljoschi

Hallo wollte wissen ob das richtige Paprikaschoten sind oder diese kleinen schmalen die so aussehen wie Peperroni? Und was reicht man dazu wenn man das fertig hat. Würde gerne mal das Rezept ausprobieren. Über eine schnelle Antwort würde ich mich freuen. Gruß aljoschi

11.10.2012 19:07
Antworten