Mangold-Pfifferling-Tarte


Rezept speichern  Speichern

Mürbeteigkuchen mit frischem Mangold, Pfifferlingen und herzhafter 3-Käsemischung

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 15.05.2011



Zutaten

für

Für die Füllung:

1 Kopf Mangold
3 Lauchzwiebel(n)
2 Zwiebel(n)
3 Zehe/n Knoblauch
200 g Pfifferlinge
1 TL Majoran
2 EL Olivenöl

Für den Guss:

4 Ei(er)
2 EL Milch
1 Becher Crème fraîche
1 TL Muskat
30 g Parmesan, gerieben
30 g Emmentaler
40 g Vacherin Fribourgeois

Für den Teig:

250 g Mehl
1 Eigelb
80 ml Wasser
6 EL Olivenöl

Außerdem:

n. B. Salz und Pfeffer
Fett für die Form
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 5 Minuten
Den Mangold vom Strunk befreien und grob hacken. Die Lauchzwiebeln in Scheiben schneiden, Zwiebeln und Knoblauch fein hacken, den Käse reiben.

2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel und Knoblauch hineingeben und anschwitzen. Danach die Pfifferlinge dazu und anbraten, bis diese pfeifen. Als Nächstes den Mangold und den Lauch zugeben, 5 Minuten braten und mit einer Prise Salz und Majoran würzen. Die Gemüsemischung zum Abkühlen zur Seite stellen.

Als Nächstes die Eier mit Milch, Creme fraîche, Käse, Muskat, 1 - 2 TL Salz und Pfeffer verquirlen. Ebenfalls zur Seite stellen.

Für den Teig Mehl, Eigelb, Wasser, 6 EL Olivenöl und eine Prise Salz in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig etwa 30 Minuten ruhen lassen.

Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Teig dünn ausrollen und in eine gefettete Springform geben (der Rand sollte etwa 5 cm hoch sein). Den Teig circa 10 - 15 Minuten vorbacken.

Die Gemüsemischung auf dem vorgebackenen Teig verteilen, die Eier-Sahne-Käsemischung darüber gießen und die Tarte 40 Minuten backen.

Nach der Backzeit die Springform entfernen, den Kuchen anschneiden und sofort servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sanni87

Habe gestern Abend diese tolle Tarte gemacht. Übrigens war es unser Abendessen für nur 2 Personen... aber danach waren wir pappsatt :-) Das Rezept ist leider etwas umständlich geschrieben. Der Teig sollte wohl zuallererst vorbereitet werden, wenn er noch ruhen und vorbacken soll. Ich hatte das Rezept vorher nicht durchgelesen und somit habe ich mir zumindest die 30 min Ruhezeit gespart und den Teig sofort in die Form gegeben. Zum Teig selbst kann ich leider kaum etwas sagen, da ich etwas zu wenig Mehl daheim hatte und dann nach eigenem Gefühl Wasser und Öl hinzugegeben habe. Kein Ei! Aber das hat alles super gepasst, der Teig war lecker und auch grade noch so außreichend für meine Tarteform, die nicht 5 cm hoch ist. Ansonsten habe ich alles gemacht wie im Rezept beschrieben. Nur als Käse habe ich eine Hand voll geriebenen Käse verwendet, eine Scheibe Ziegenkäse (den ich zerrissen habe) und 2 EL Parmesan. War super lecker!

30.09.2012 08:51
Antworten
athena72

Wir haben das Rezept heute nachgekocht -aufgrund der vorhandenen Zutaten mit kleinen Änderungen- und es hat super geschmeckt! Zur Fülle habe ich etwas Schnittlauch hinzugefügt, für die Käsesauce habe ich etwas geriebenen Emmentaler verwendet und anstelle der 4 Eier (erschien mir etwas zu mächtig) habe ich zwei Eier und das vom Teig übrig gebliebene Eiweiss verwendet. Die Family war vom Rezept begeistert - wird es bestimmt wieder geben!

28.07.2012 22:15
Antworten