Sauerteig - Salzstangerl


Rezept speichern  Speichern

mit grobem Salz und Kümmel

Durchschnittliche Bewertung: 4.67
 (31 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

90 Min. normal 15.05.2011



Zutaten

für
600 g Weizenmehl (Type 405 oder 550)
⅛ Liter Wasser, lauwarm
1 ½ TL Salz
50 g Sauerteig
¼ Liter Wasser, lauwarm
½ Würfel Hefe
Mehl für die Arbeitsfläche
2 Eigelb
etwas Milch
n. B. Salz, grobes
n. B. Kümmel
evtl. Käse

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden 20 Minuten
Zuerst den Sauerteig mit 1/8 l Wasser "verdünnen". Die Hefe zugeben, auflösen. Das Mehl einwiegen und eine "Mulde" in das Mehl drücken. Die Sauerteig-Hefe-Wasser-Mischung in die Mulde gießen. Abdecken und den Vorteig 15 - 20 Minuten gehen lassen.

Nach diesen 15 - 20 Minuten wird das restliche Wasser (1/4 l) und das Salz dazugegeben und gut durchgeknetet. Dann eine gute Stunde gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Den Teig auf eine bemehlte Fläche geben und mit dem Nudelholz dünn ausrollen. Aus dem Teig Quadrate von ca. 15 x 15 cm schneiden. Nach Geschmack auch kleiner oder größer. Von einer Ecke her aufrollen.

Zwei Eigelbe mit etwas Milch verquirlen und die Stangerl damit bestreichen. Dann mit grobem Salz und Kümmel bestreuen. Wer mag, kann gerne auch Käse nehmen oder den Kümmel weg lassen. Im vorgeheizten Ofen bei 200°C ca. 20 Minuten backen.

Die Stangerl sind superknusprig und innen schön fluffig.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

caschmi610

Hallo Delphinella und Ihr anderen, ich bin etwas irritiert über die kurze Aufgehzeit. Normalerweise braucht der Sauerteig doch erst mal ca. 12 Stunden, um schön durchzusäuern und dann kommt erst der Rest dazu, sprich Hefe, Salz etc. Klappt das tatsächlich alles so, wie im Rezept angegeben? Danke. Carola

09.03.2021 10:27
Antworten
Chefkoch_Wanda

Hallo caschmi610 wenn du die Kommenara durchliest, klappt es so wie angegeben. Die Hefe erfüllt ihren Zweck und macht den Teig locker - der Sauerteig ist eher ein Geschmacksgeber Grüssle Wanda/Team Chefkoch.de

09.03.2021 12:23
Antworten
Kuchenjosephine

Habe das Rezept mit Roggensauerteig und 405 er Mehl gemacht. Die Stangen sind super gut gelungen und sehr gut aufgegangen. Da gibt's nichts zu verbessern und 5 * vergebe ich gerne. Danke für das Teilen des Rezepts.

05.10.2020 16:17
Antworten
Kuchenhexe87

Hallo Delphinella, Ich habe dein Rezept ausprobiert. Die Stangerl sind gelungen und schmecken sehr gut. Gibt es bestimmt bald wieder. Von mir 5*****. LG Kuchenhexe

21.05.2020 18:28
Antworten
SteffiundAnnie

Vielen vielen Dank für das tolle Rezept ! Es ist lecker wie lange nicht ! Das 1.Mal mit selbst angesetztem Sauerteig !

19.03.2020 20:15
Antworten
Amboss110

Hallo, die Salzstangerl ohne Salz oben drauf, dafür mit Käse bzw. gelaugt, waren sehr lecker. Danke für das Rezept. Bilder folgen. Liebe Grüße Amboss110

02.07.2011 22:29
Antworten
Kaffeeluder

Ach so, die Bilder sind unterwegs, wenn Du sie dir vorab ansehen magst, in meinem Fotoalbum unter Brötchen...... Nochmal liebe Grüße Rita

26.06.2011 10:11
Antworten
Kaffeeluder

Liebe Barbara! Endlich bin ich dazu gekommen und habe gestern diese leckeren Stangerln gemacht. Was soll ich sagen die machten echt was her, da ich die doppelte Menge gemacht habe, habe ich eine Hälfte als Brötchen gebacken, das war ein Fehler....die Stangerln waren ratz fatz weg. Einfach, schnell und sehr lecker....... dafür gibt es einen kleinen Sternenhimmel. Liebe Grüße Rita

26.06.2011 10:10
Antworten
ManuGro

Hallo Delphinella, die Sauerteig-Salzstangerl sind wirklich sehr lecker geworden. Die Backzeit hab ich um ca. 3 Minuten verlängert, ansonsten hat alles gepasst. Bestrichen hab ich sie nur mit Wasser. Fotos sind unterwegs. LG+dks ManuGro

17.05.2011 13:59
Antworten
Delphinella

Hallo :-) freut mich das sie so gut ankommen. Das mit der Backzeit stimmt, denn wenn sie eine schön hellbraune Farbe haben sollen, brauchen sie wirklich etwas länger. Herzliche Grüsse und schon mal vielen Dank fürs Bild. Barbara

17.05.2011 15:21
Antworten