Bewertung
(2) Ø2,75
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 08.05.2011
gespeichert: 97 (0)*
gedruckt: 738 (10)*
verschickt: 10 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 20.12.2006
8.199 Beiträge (ø1,84/Tag)

Zutaten

  Für den Teig:
350 g Mehl
150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
150 g Butter, weich
Ei(er)
1 TL Backpulver
  Für die Creme:
1500 g saure Sahne oder Schmand
200 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
2 Pck. Puddingpulver, Vanille-
1 Prise(n) Salz
1 TL Zimt, kann weggelassen werden
  Für die Streusel:
400 g Mehl
300 g Butter
150 g Zucker
1 Prise(n) Salz
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Teig zuerst das Mehl zusammen mit dem Backpulver in eine Schüssel sieben und mit Zucker, Vanillezucker, Backpulver und Salz kurz vermischen. Ei und Butter nun hinzugeben und alles gut 5 Minuten kräftig durchkneten. (Sollte der Teig etwas kleben, einfach noch etwas Mehl dazu geben, bei Bedarf natürlich aber bitte nicht zu viel)
Den Teig nun zu einer Kugel formen und abgedeckt mind. 30 Minuten kühl stellen.

Den Teig nun nochmals kurz kneten und in ein gut gefettetes Backblech geben und andrücken, Rand hochziehen und ebenfalls schön andrücken. (Sollte ein tiefes Backblech sein und kein flaches. Fettpfanne nennen wir es )

Für die Creme die Saure Sahne oder den Schmand in eine Schüssel geben und zusammen mit dem Zucker, Vanillezucker, Zimt und dem Salz gut aufschlagen. Als letztes die beiden Päckchen Puddingpulver hinzugeben und kurz weiter schlagen.

Masse nun auf den Teig geben und gut glatt streichen.

Die Streusel wie gewohnt zubereiten.
D.h. alle Zutaten in die Schüssel geben und gut durchkneten, am besten geht das mit der Hand, da man da ein besseres Gefühl bekommt wann der Teig genau richtig ist.

Die Streusel über die Masse verteilen!

Blech nun in den vorgeheizten Ofen geben, auf mittlerer Schiene, und bei 180°C Ober/Unterhitze oder 160°C Umluft 1 Stunde backen.
Bitte den Kuchen im ausgeschalteten und geschlossenen Ofen komplett abkühlen lassen, da er nach dem Backen noch sehr weich ist und nicht angeschnitten werden kann.

Der Kuchen ist mal was anderes als der normale Quarkkuchen.
Er ist sehr frisch, leicht säuerlich daher sollte man keinen Zitronensaft hinein geben.
Ich empfinde den Zuckeranteil als nicht zu viel, da er etwas die Säure mildert.
1500g Saure Sahne erscheinen am Anfang viel, aber all zu hoch wird die Masse auf dem Blech nicht und etwas möchte man dann auch zu beißen haben.
Als Ersatz kann man auch Schmand verwenden.

Sehr gut passen hier auch jegliche Art von Früchten, nur Rhabarber würde ich nicht verwenden, weil dieser selber schon sehr sauer ist.

Der Kuchen kann mit, aber auch ohne Streusel gebacken werden, es schmeckt beides!