Backen
Basisrezepte
einfach
Konfiserie
Kuchen
Schnell
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Reginas Baiser

Grundrezept nach Grandmum

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 08.05.2011 185 kcal



Zutaten

für
3 Eiweiß
125 g Puderzucker
1 Prise(n) Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
185
Eiweiß
3,89 g
Fett
0,01 g
Kohlenhydr.
41,83 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 15 Minuten
Als erstes das Gefäß und den Rührer gut reinigen und sauber machen. Es darf keinerlei Dreck darin sein, weil sonst das Aufschlagen des Eiweißes nicht gelingt.

Das Eiweiß nun in das Gefäß geben und mit einer Prise Salz aufschlagen. (Hier am besten von Anfang an auf höchster Stufe)
So lange schlagen, bis es fast steif ist.

Nach und nach, am besten Esslöffelweise nun den Puderzucker hinein geben und immer weiter schlagen lassen. Es dauert etwas bis das Eiweiß schön fest ist, nur Geduld!

Ist die Masse nun nahezu stichfest, diese dann in einen Spritzbeutel füllen und verschiedenste Formen auf ein, mit Backpapier ausgelegtes, Backblech spritzen.

Die Baisers nun in den auf 80°C Ober/Unterhitze oder 60°C Umluft aufgeheizten Ofen geben, am besten auf mittlerer Schiene, und mind. 3 Stunden trocknen lassen.
(Zwischendurch mache ich immer kurz die Ofentür auf, damit evtl. Feuchtigkeit entweichen kann.)

Nach Ende der "Back"Zeit den Ofen ausschalten und die Baisers im geöffneten Ofen auskühlen lassen.

Kühl und trocken gelagert halten sich die Baisers einige Wochen!

Die Baisermasse kann auch super auf Kuchen gestrichen werden:
20-25 Minuten vor Ende der Backzeit den Kuchen herausnehmen und dann bei 160°C Umluft zu Ende backen!

Man kann auch normalen Zucker verwenden und auch 1 Pck. Vanillezucker verwenden, ich finde nur, dass es mit Puderzucker besser gelingt!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Hallo Seelenschein, danke für das super-einfache und super-leckere Rezept! Ich hatte noch Eiweiß von 2 Eiern vom Kuchen übrig, da kam mir das grade recht. Mann, sind die lecker! Du hättest noch dazuschreiben sollen "Achtung, Suchtgefahr!" ;-) ! Einige Wochen halten die sich bei mir sicher nicht... Ich weiß nicht, wie groß Deine Baiser-Häufchen auf dem Blech sind - meine waren schon nach 2 Std. fertig. Da man sowieso immer mal nachschaut, auch um die Feuchtigkeit aus dem Ofen zu lassen, ist das aber kein Problem gewesen. Lieben Gruß Miluiwen

28.10.2016 18:10
Antworten
Patzi

Lassen sich super vorbereiten und geht einfach! Danke

14.11.2012 11:35
Antworten
laluna3

sehr lecker geworden.

09.04.2012 17:13
Antworten