Low Carb Brötchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

auch als Käse - Laugenbrötchen möglich

Durchschnittliche Bewertung: 3.94
 (16 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 08.05.2011



Zutaten

für
80 g Öl
4 Eiweiß
20 g Leinsamen, geschrotet
30 g Sojamehl
50 g Eiweiß - Pulver
1 TL Guarkernmehl
1 TL Salz, evtl. weniger
n. B. Milch oder Wasser
evtl. Natron - Lauge
evtl. Käse zum Bestreuen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Eiweiße leicht aufschlagen und mit Öl und etwas Milch vermengen. Die restlichen Zutaten hinzufügen und evtl. noch Milch oder Wasser hinzufügen, bis der Teig geschmeidig ist.

Mit nassen Händen kleine Brötchen formen. Bei 200°C 30 Minuten backen.

Für Käse-Laugenbrötchen die Brötchen vor dem Backen mit Lauge bestreichen (erhältlich in der Apotheke oder selbst ein Natron-Wasser-Gemisch herstellen) und mit Käse bestreuen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

KatieLiebtEssen

Hallo mich würde es auch sehr interessieren ob ich die brötchen einfrieren kann. Würde das Meal Prep. sehr sehr vereinfachen. freu mich auf eine antwort lg

20.09.2016 22:09
Antworten
KiaÖrchen

Bei mir war der Teig sehr,sehr flüssig,konnte ihn nicht kneten. Was kann ich da machen. LG GP 7967

09.06.2016 15:53
Antworten
Schlankr01

Also. Die Brötchen sind fertig und sind trotz Flüssigteig sehr gut geworden. Vielleicht hatte ich es ja auch nur mit der Milch etwas übertrieben. Auf jeden Fall bin ich total begeistert . Die Brötchen sind zwar Mini aber dafür super lecker, was es natürlich erschwert, ein Ende beim essen zu finden. Danke für das tolle Rezept.

18.04.2016 18:44
Antworten
Schlankr01

Hallöchen. Ich habe die Brötchen jetzt ausprobiert . Sie sind flüssig geworden . Habe sie dann in Muffinförmchen gegeben und hoffe sie werden trotzdem was. Könnte es am fehlenden sojamehl liegen? Ich hatte keins da uns habe Buchweizenmehl statt dessen genommen.

18.04.2016 18:04
Antworten
Tippitastensvhlag

Hallo, Hat schon jemand mal versucht die Brötchen einzufrieren? Dann könnte ich direkt auf Vorrat backen ....... LG, Tippi

16.04.2016 10:02
Antworten
Astrid1410

Hey, würde das Rezept mal gerne ausprobieren. Wo bekommt man Eiweiß - Pulver Guarkernmehl oder kann man das irgendwie ersetzen? LG

16.12.2011 20:15
Antworten
leato

Hey,die brötchen sind total lecker!Habe aus diesem Rezept 24 kleine Laugenbrötchen gemacht so zum snacken und teilweise mit Käse überbacken!Ein guter Tip: Gewürze wie Zwiebelpulver,Knobipulver oder Pizzagewürz machen die Brötchen schön herzhaft! Liebe Grüße

16.11.2011 10:09
Antworten
N014N

Hey die Brötchen mögen vielleicht schmecken aber das Eiweispulver ist leider fehl am Platz, da es bei Temperaturen über 65 °C Celsius gerinnt und nicht mehr den selben Effekt hat wie bei einem Eiweißdrink. Somit ist das Eiweißpulver darin nur dazu gut, um daraus "teure" Brötchen zu machen. Einen Vorteil erzielt man damit leider nicht.

08.09.2011 21:36
Antworten
mischma2000

Das Eiweißpulver ist kein bisschen fehl am Platz, denn es handelt sich hier um ein Low Carb Rezept. Der Effekt, dass das Eiweiß im Teig gerinnt, ist hier erwünscht, weil es für die nötige Stabilität sorgt. Da man für LC kein handelsübliches Getreidemehl verwendet, muss man das Klebegerüst, dass sonst durch das im Mehl enthaltene Gluten entsteht, irgendwie ersetzen. Dazu kann man entweder selbst Gluten beimischen oder man nimmt einfach das Eiweißpulver.

17.11.2011 18:09
Antworten
metatron01

Was ist denn das für 'nen Kommentar, der ist fehl am Platz!

22.06.2015 00:50
Antworten