Omelett mit Gorgonzola und Nüssen


Rezept speichern  Speichern

Ein Gericht aus der Lombardei: Omelette al Gorgonzola e Noci

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 05.05.2011



Zutaten

für
40 g Gorgonzola
1 Walnüsse, ersatzweise 1 gehäufter TL gemahlene Mandeln oder Haselnüsse
2 Ei(er)
1 EL Parmesan, frisch gerieben, gehäufter EL
n. B. Salz
n. B. Pfeffer
2 EL Olivenöl, extra vergine, kalt gepresst, ersatzweise auch anderes Fett

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Gorgonzola in etwa 1 cm große Würfel schneiden. Das Innere einer Walnuss klein hacken. In einer Schüssel 2 Eier, 1 gehäufter EL frisch geriebener Parmesan, Nüsse, Salz und Pfeffer mit einer Gabel aufschlagen.

2 EL Olivenöl in einer Pfanne mit etwa 26 cm Durchmesser auf mittlere Temperatur erhitzen. Die Eiermischung in die Pfanne gießen und durch Schwenken gleichmäßig auf dem Pfannenboden verteilen. Sobald die Eimasse etwas fest geworden ist, die Gorgonzolawürfel auf dem Omelett verteilen und mit Hilfe eines Küchenspatels hälftig übereinander schlagen und bei geringer Hitze langsam fertig garen. Damit schmilzt der Gorgonzola. Das Omelett sollte deshalb innen eine weiche Konsistenz behalten.

Zur Herstellung weiterer Omeletts die Zutaten vervielfachen, aber weniger durchgaren und zwischendurch in einem Backofen bei 80 Grad warmhalten.

Variation:
Dem Teig 1 klein geschnittenes Salbeiblatt oder eine Prise Muskat untermischen.

Anmerkung:
In Italien gibt es 3 Sorten Gorgonzola, die wegen der besseren Haltbarkeit in farbiger Alufolie verkauft werden. Gelb ist süßlich (bei uns als dolce oder cremoso erhältlich), Grün ist scharf (piccante), blau ist ein Mittelding zwischen grünem und gelbem. Je nachdem welchen Geschmack man bevorzugt, sollte die entsprechende Sorte gewählt werden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kreatorka

Das Rezept ist richtig lecker, ABER man soll wirklich aufpassen, dass man den Omelett nicht versaltzt. Also einfach KEIN SALZ mehr dazu zu geben oder WENIGER GORGONZOLA und dann noch super wenig Salz... Ich habe diesen Fehler gemacht, dass ich beide nach Rezept gegeben habe und konnte den Omelett fast nicht essen. Allgemein aber sehr lecker (Käse +Nüsse =Perfekt), nur auf die Proportionen der Zutaten soll man aufpassen ;)

29.01.2021 00:30
Antworten
Hobbykochen

Hallo, super lecker und genau die Nüsse machen d Omelett zu as besonderem. habe Walnüsse wie angegeben genommen und das Omelett ist perfekt geworden, sehr würzig dann mit den 2 Käsesorten. SEHR gerne wieder! LG Hobbykochen

08.10.2020 19:21
Antworten
Parmigiana

Hallo, das Rezept ist super-lecker und gelingt auch ganz leicht. Vor allem die Nüsse sorgen in der Masse dafür, dass das Omelett besonders knusprig wird. Beim ersten Versuch habe ich jetzt noch etwas neutraleren Käse genommen als Gorgonzola, das geht auch hervorragend. Mit Gorgonzola werde ich es bestimmt auch nochmal ausprobieren. Viele Grüße und vielen Dank für das tolle Rezept, parmigiana

27.09.2013 15:42
Antworten