Dessert
Festlich
gekocht
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Feine Orangen-Mousse

eifrei

Durchschnittliche Bewertung: 4.57
bei 106 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 05.05.2011



Zutaten

für
4 Blatt Gelatine, weiße
150 ml Orangensaft, frisch gepresster
80 g Rohrohrzucker, brauner
300 g Joghurt, Vollmilch-
200 g Schlagsahne
n. B. Schokoladensauce oder Karamell-

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Gesamtzeit ca. 4 Stunden 20 Minuten
Die Gelatine einweichen. Nach etwa 5 Min ausdrücken und in einem kleinen Topf bei kleiner Hitze auflösen. Orangensaft und Zucker unter Rühren zugeben. Nicht kochen lassen! Topf vom Herd nehmen und 3 EL Joghurt einrühren. Die Gelatine-Mischung nun unter den restlichen Joghurt rühren. Kühl stellen bis die Masse anfängt zu gelieren.
Wenn es soweit ist, die Sahne steif schlagen und unter die Joghurtmasse ziehen. In eine Schale füllen und mindestens 4 Stunden kalt stellen.

Zum Servieren Nocken abstechen und mit der Soße servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

BrittaKatharina

Rezept gelingt sehr leicht. Die Creme ist sehr erfrischend und leicht im Geschmack. Ich fand sie lecker. Für meinen Freund war der Joghurt zu dominant. Also eher eine Joghurt-Orangen-Creme. Wir probieren daher nochmal ein anderes Rezept aus. Dennoch 5 Sterne von mir 👍

21.08.2019 14:58
Antworten
Elfe54

Hallo Kathy, habe heute Dein Rezept ausprobiert. Habe fertigen Orangensaft genommen. Es war sehr lecker aber schmeckte mir zu wenig nach Orange. Wieviel Orangen brauchst Du für frischen Saft und schmeckt das evtl. dann mehr nach Orange? Kann ich evtl. etwas Orangenlikör reinmachen. Danke und liebe Grüße Uschi

07.08.2019 19:26
Antworten
Sunny230

Das Orangen-Mousse ist jedes Jahr ein Muß, natürlich mit handgepressten Orangen. Ein bisschen Wartezeit ist während der Zubereitung schon, da es etwas dauert bis die Maße zu gelieren anfängt aber dafür ist der Genuss göttlich. 5 Sterne!!!

31.12.2018 01:19
Antworten
aneuwi

Ein tolles, gut und schnell zuzubereitendes Rezept!!! Vielen Danke dafür! Ich habe es mit der abgeriebenen Schale einer Orange verfeinert. Es stützt das Orangenaroma und sieht schön aus... Wir haben es mit einem Dekor aus einzelnen Himbeeren und Orangenfilets genossen und sind begeistert... Schokoladensauce fanden wir an dieser Stelle unpassend, da es das feine Orangenaroma überlagert hätte Frohe Weihnachten Anja

26.12.2018 11:04
Antworten
Schlifi

Hallo, die Mousse ist sehr gut gelungen und sehr fein im Geschmack. Unbedingt mit frisch gepressten Saft zubereiten! Vielen Dank für das tolle Rezept! LG Schlifi

19.03.2018 14:50
Antworten
kleinemama3

Hallo Kathy, wir haben Deine Orangen-Mousse ausprobiert und der Name hält was er verspricht: Sie schmeckt einfach nuuur lecker!!! Ich habe dafür frisch gekauften Orangensaft genommen ;-) und die Nocken mit etwas geschmolzener Zartbitter-Schokolade verziert. Abgesehen von der Kühlzeit ist das Dessert schnell und problemlos gemacht und wie gesagt: super lecker! Vielen Dank für dieses tolle Rezept. Liebe Grüße kleinemama3

11.08.2011 12:26
Antworten
mima53

Liebe Kathy, dieses herrlich zart, flaumige Mousse zergeht auf der Zunge - wunderbar ist so schnell zubereitet, Zucker habe ich nur 50 g genommen, hat für mich gepasst - dieses Mousse ein ganz toller Nachtisch! liebe Grüße Mima

10.08.2011 17:46
Antworten
kathy1409

Hallo Mima. Vielen Dank für testen. Je nach Süße des Orangebsafts braucht man mal mehr, mal weniger Zucker. Es freut mich total, das Dir das Rezept so gut gefallen hat. Danke, das Du es noch mit in die August Testecke genommen hast *kiss* Grüßle von Kathy

11.08.2011 15:20
Antworten
gabipan

Hallo Kathy! Ich habe von dieser feinen Creme gleich ein wenig mehr gemacht, damit ich sie gleich in mehreren Variationen "testen" konnte. Die Karamellsauce dazu fanden wir nicht so passend, aber mit geschmolzener Schokolade war es sehr lecker. Dann gab es die Mousse noch mit Sanddorn-Apfelmark und zusätzlich frischen Brombeeren dazu - auch toll und sehr fruchtig - und auch ganz ohne was dazu ein herrliches Dessert, das sich auch noch gut vorbereiten läßt. Ach ja, da ich jetzt keine frischen Orangen hatte, habe ich dafür Direkt-Saft aus dem Kühlregal verwendet - im Winter werde ich es gerne nochmals mit frisch gepresstem Saft probieren. Fotos folgen! Liebe Grüße Gabi

06.08.2011 21:40
Antworten
kathy1409

Hallo Gabi! Ich freue mich, das Du mein Rezept ausgesucht hast und es Euch auch schmeckte. Mir persönlich ist die Schokosoße auch lieber, aber das ist ja Geschmackssache. Mit Deinem Sanddorn-Apfelmark hätt ich es gern mal probiert. Vielen Dank für die tolle Bewertung *kiss* Ganz liebe Grüße von Kathy

08.08.2011 22:07
Antworten