Odenwälder Kuchen


Rezept speichern  Speichern

fruchtiger Nusskuchen mit Zimtaroma

Durchschnittliche Bewertung: 4.74
 (136 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 05.05.2011



Zutaten

für
180 g Butter
180 g Zucker
1 EL Vanillezucker, selbstgemacht oder 1 Pck. Bourbon-Vanillezucker
3 Ei(er)
180 g Mehl
2 TL Backpulver
100 g Haselnüsse, gemahlen
1 Prise(n) Salz
1 TL Zimt
1 Apfel, geschält und in kleine Würfel geschnitten
1 EL Vanillezucker, selbstgemacht oder 1 Pck. Bourbon-Vanillezucker
Fett und Mehl für die Form

Für die Dekoration:

Puderzucker oder Schokoglasur

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Butter schaumig rühren. Zucker, Vanillezucker und Eier zugeben. Mehl und Backpulver mischen.
Den klein geschnittenen Apfel mit dem Vanillezucker vermischen und als letztes mit den restlichen Zutaten unter den Teig rühren.

Den Teig in eine gefettete und mit Mehl bestäubte Backform geben und bei 175° ca. 45 – 55 Minuten backen und nach Wunsch mit Schokoladenglasur oder Puderzucker dekorieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Laureen3110

Ich habe den Kuchen heute Morgen gebacken, allerdings statt Vanillezucker Tonkabohnen-Zucker (selbst gemacht) benutzt und etwas weniger Zucker. Heute Nachmittag probiert - perfekt - das Rezept ist schon gespeichert.

18.09.2021 18:57
Antworten
SonjaZ34

Dieser Kuchen ist einfach zu machen und schmeckt immer sehr gut. Meine Familie isst den unheimlich gerne, und nicht nur weil wir im Odenwald wohnen. Der Kuchen hält sich auch lange, Reste wurden nach 3-4 Tagen noch gegessen. Am Rezept habe ich nie was geändert.

25.04.2021 10:34
Antworten
Dagdroem

Und eine Sache habe ich noch vergessen: ich habe das Ei vorher immer getrennt und erst am Ende den Eischnee vorsichtig untergehoben.

20.12.2020 18:27
Antworten
Dagdroem

Super lecker! Unser Standard-Gebuttstagskuchen. Ich ersetze einen Teil des Mehls immer durch noch mehr gemahlene Nüsse, so dass ich auf 200g Haselnüsse komme. Teils verwende ich auch eine Mischung aus Haselnüssen und Mandeln. Die Äpfel reibe ich und nehme auch die doppelte Menge. Ebenso nehme ich mehr Zimt. Am Ende übeziehe ich den Kuchen noch mit einer Zartbitter-Sahnen Glasur. Den Zucker kann man durchaus etwas reduzieren.

20.12.2020 18:26
Antworten
sternchenfaenger

Sehr lecker! Habe allerdings den Zucker auf 130 g reduziert, 1 EL Kakao und einen Schuß Milch dazugegeben. Hat sehr gut gepasst. Beim nächsten Mal würde ich vielleicht auch noch etwas Rum ergänzen.

21.11.2020 23:20
Antworten
morgana3

Hallo Merceile Wir konnten auch nicht warten und haben ihn zum Abendbrot probiert...Mein Mann mochte ihn sogar so sehr das er gleich 3 Stücke gegessen hat mit hat er auch SUPERLECKER geschmeckt und den backe ich sicher sehr schnell wieder Foto folgt Danke für das tolle Rezept lg Katrin

20.05.2011 19:35
Antworten
Merceile

Klasse!!! :-) LG Merceile

20.05.2011 20:45
Antworten
morgana3

Hallo ich nochmal Er ist grade halbwegs abgekühlt ud wird nachher noch mit schokolade überzogen...ich freu mich auf morgen ,vielleicht naschen wir auch heute Abend schon davon lg KAtrin

20.05.2011 17:01
Antworten
Merceile

Hallo Katrin, das ist ja toll! Also wahrscheinlich würde ich schon heute Abend nicht widerstehen können...;-) Er wird morgen noch besser schmecken, aber es ist bei uns auch schon vorgekommen, dass ich ihn an zwei darauffolgenden Tagen gleich wieder hintereinander backen musste. :-) Ich freue mich, dass du das Rezept ausprobiert hast! Alles Liebe - Merceile

20.05.2011 18:05
Antworten
morgana3

Halli hallo Habe den kuchengrade in den Ofen geschoben in ca 45-55 minuten Sag ich wie er geworden ist und morgen Nachmittag sag ich euch wie er geschmeckt hat lg Katrin

20.05.2011 15:10
Antworten