Eikos 3 Suppen - Diät


Rezept speichern  Speichern

bisschen Abwechslung beim Diäten

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 03.05.2011



Zutaten

für

Für die Suppe: (Brokkoli)

4 EL Olivenöl
1 Zwiebel(n)
450 g Brokkoli, frisch oder TK
120 g Spinat
900 ml Gemüsebrühe, Instant
¼ TL Muskat
Pfeffer, schwarz

Für die Suppe: (Gurken)

4 Gurke(n)
2 Möhre(n)
1 Zwiebel(n)
700 ml Wasser
Pfeffer, schwarz
Muskat
Gemüsebrühe, Instant

Für die Suppe: (Kohl)

1 Weißkohl
1 Knolle/n Sellerie
2 EL Tomatenmark
4 Zwiebel(n)
2 Paprikaschote(n), grün und gelb
Gemüsebrühe, Instant
Pfeffer, schwarz
Ingwerpulver
Currypulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Um der gewöhnlichen "Kohlsuppen-Diät" etwas Abwechslung zu verschaffen und man nach zwei Tagen nicht aufhört, weil einem die Suppe "zum Hals raushängt", hier eine kleine Abwandlung der typischen Diät.

Brokkolisuppe:
Zwiebel schälen, würfeln und in heißem Olivenöl glasig anbraten. Wasser eingießen, Gemüsebrühen-Pulver einrühren, Brokkoli und Spinat dazugeben und bei starker Hitze kochen, bis das Gemüse gar ist. Anschließend alles fein pürieren und mit Pfeffer und Muskat würzen.

Gurkensuppe:
Gurken, Möhren und Zwiebeln schälen und in Stücke schneiden. Die Zwiebelwürfel in Olivenöl anbraten. Gurken und Möhren dazugeben und mit dem Wasser aufgießen, Gemüsebrühen-Pulver einrühren. Solange kochen lassen bis die Möhren gar sind, anschließend alles pürieren und mit den Gewürzen würzen.

Kohlsuppe:
Zwiebeln schälen und würfeln, Kohl in dünne Streifen, Sellerie und Paprika in Würfel schneiden. Zwiebeln in Olivenöl anbraten, Gemüse zugeben und mit Wasser aufgießen bis alles bedeckt ist. Soviel Gemüsebrühen-Pulver einrühren wie auf der Packung beschrieben. Zum Schluß würzen. Suppe ca. 20 - 30 Minuten kochen lassen, bis alles gar ist.

Die Suppen müssen nicht unbedingt püriert werden. Wer gerne "Stückchen" in der Suppe mag, lässt sie so, wie sie ist. Es ist auch egal in welcher Reihenfolge die Suppen gegessen werden, Hauptsache man hat ein wenig Abwechslung.

Wer morgens nicht unbedingt etwas Warmes essen möchte, kann Bio - Cornflakes ohne Zucker mit Obst und Magermilch oder 0,1%-igen Naturjoghurt mit z.B. Orangenfleisch und Mandeln essen. Funktioniert auf jeden Fall super und die elendigen Weihnachtspfunde sind auch wieder runter.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Aux2011

Fantastisch! Vor allem die Brokkoli Suppe ! Vielen vielen Dank !

01.03.2016 22:13
Antworten
JindoMaus

nimmt man für die gurkensuppe normale gurken her oder saure eingelegte? für große gurken hört es sich irgendwie zu viel an

23.08.2014 08:25
Antworten
Eik0

Du kannst dir für ein paar Tage eine Suppenvariante kochen und diese jeweils morgens, mittags und abends essen oder du kochst alle drei - in kleineren Mengen - und welchselt dreimal am Tag ab! Wie du willst! :-) Ich find das immer besser wenn man dann ein bisschen Abwechslung dadrin hat und nicht tagelang das Gleiche essen muss! LG Vanessa

03.08.2011 17:29
Antworten
Gänseblümchen0815

Isst man die Suppe morgens, mittags und abends??? Ich frage, wegen der Frühstücksvariante... also nehme ich an, dass sie für 3 Mahlzeiten am Tag ausgelegt ist oder? LG

03.08.2011 12:21
Antworten