Camping
Ei
einfach
Frühling
gekocht
Hauptspeise
Ostern
Resteverwertung
Schnell
Studentenküche
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Eier in Estragonsauce

ideal zur Ostereierverwertung

Durchschnittliche Bewertung: 4.31
bei 34 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 29.04.2011



Zutaten

für
50 g Butter
2 EL Dinkelmehl, griffig (leicht gehäufte EL)
250 ml Rahm, oder Cremefine z. Kochen
250 ml Gemüsebrühe
3 TL Estragon, frisch, gehackt
Kräutersalz
Pfeffer
8 Ei(er), hart gekocht

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Butter in einem Topf zerlassen, das Mehl zugeben und mit Brühe und Rahm eine helle Einbrenne herstellen. Das Ganze ca. 10 min leicht köcheln lassen und anschließend mit Kräutersalz und Pfeffer abschmecken.
Sollte die Sauce etwas zu dick sein, so kann man noch ein wenig Milch zugeben.
Die Eier werden gepellt und jeweils in 2 Hälften geteilt.
Den fein gehackten Estragon zum Schluss zugeben, jetzt nicht mehr kochen lassen.
Auf jeden Teller 4 Eierhälften geben und mit der Sauce anrichten.

Dazu passen Salz- oder Pellkartoffeln und ein frischer Salat!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

krauti58

Wie köstlich. So ein schnelles und gesundes und noch dazu kalorienarmes Essen. Ich könnte mich in das köstliche Sößchen reinlegen. Ich habe getrockneten Estragon verwendet und noch einen Spritzer Zitronensaft rangegeben. Auch mein Schatz war begeistert. Danke für dieses einfache Rezept. L.G.Karo

06.05.2019 13:27
Antworten
Xany35

Ein sehr leckeres & harmonisches Essen! Ich nehme meist auch getrockneten Estragon. Danke für das Rezept! :)

29.03.2019 11:32
Antworten
Jennifer_83

Sehr lecker! Statt Sahne haben wir Milch und Kaffeesahne je zur Hälfte benutzt. Und da wir keinen frischen Estragon Zuhause hatten, nahmen wir getrockneten. Tat dem Geschmack keinerlei Abbruch! Danke für das Rezept, eine tolle Alternative zu Eiern in Senfsoße.

29.10.2016 20:00
Antworten
sonya123

Muss man Dinkelmehl verwenden oder geht auch normales Weizenmehl?

09.07.2016 14:02
Antworten
kleinehobbits

Beides ist möglich!

10.07.2016 13:30
Antworten
lalalalalalala

Hallo Silke, ich habe wie schon im Thread geschrieben es mit Lachs gebraten und kann nur sagen *perfekt*. Es hat meinen Mann auch sehr gut geschmeckt. Danke für das leckere Rezept. Bildchen lade ich hoch :-) Liebe Grüsse Elfi

27.05.2011 21:46
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, wir hatten zu diesem Rezept Schweinefilet, kross u. kurzgebaten. Es war sehr lecker und der Sauce haben wir viel aus dem eigenen Garten frisches Estrgon zugefügt. Schöne, neue Ernte an Kartoffeln, schönes Schweinefilet und Sauce mit frischen Estragon u. ein paar Gänseblümchenköpfen. Weiterhin verfeinert haben wir die Sause mit Frischkäse. mmmhhh..........lecker LG xrita

20.05.2011 19:51
Antworten
kleinehobbits

Hallo Xrita, auch dir Vielen Dank für deinen Kommentar und die schöne Bewertung! Kurzgebratenes passt sicher auch bestens dazu. Und mit Frischkäse zu verfeinern wäre mal eine Alternative. Schönes WE wünscht dir Silke

20.05.2011 21:27
Antworten
amyris

Liebe Silke Ich hab heut dein Rezept ausprobiert und was soll ich sagen . Es war SPITZE ! Ich hab zwar Lachs dazu gebraten ,aber denn hätts gar nicht gebraucht,so lecker war es . Wird es auf alle Fälle bald mal wieder auf meinem Speiseplan geben. Danke für die tolle Anregung. Bild wird hochgeladen,falls es der CK nicht ablehnt. lg Anita

19.05.2011 15:47
Antworten
kleinehobbits

Liebe Anita, hab ganz herzlichen Dank fürs nachkochen, deinen lieben Kommentar und die Spitzen-Bewertung! Freut mich sehr, dass es euch gleich so gut geschmeckt hat, dass du es wieder mal machen darfst. Und mit dem Lachs dazu war es bestimmt fein. Das ist überhaupt auch gleich eine Anregung für mich. Auch dafür nochmals Dankesehr! GLG Silke

19.05.2011 17:08
Antworten