Das beste Erdäpfelgulasch


Rezept speichern  Speichern

Modernisiertes ungarisch - österreichisches Kartoffelgulasch mit frischer Note

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 29.04.2011



Zutaten

für
3 Paar Würstchen (Debreziner)
700 g Kartoffel(n), fest kochend
3 Paprikaschote(n), rot
1 EL Butter
2 Lorbeerblätter
1 EL Tomatenmark
1 Würfel Brühe
1 EL Zitronenschale, abgeriebene
2 EL Balsamico
2 Knoblauchzehe(n)
1 TL Kümmel
1 Liter Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die geschälten Erdäpfel und die Paprikaschoten in grobe Stücke schneiden. Die Zwiebel fein hacken und in der Butter glasig dünsten. Erdäpfel, Paprika und Tomatenmark dazugeben, mit 1l Wasser aufgießen (bedecken). Den Suppenwürfel einbröseln, salzen und mit den Lorbeerblättern 15 Minuten kochen. Dann die Hälfte der Erdäpfel und Paprika aus dem Wasser schöpfen und den Rest mit dem Stabmixer pürieren. Aufpassen, dass die Lorbeerblätter nicht mitpüriert werden! Den Kümmel trocken anrösten und zusammen mit den klein geschnittenen Würstchen und den Paprika- und Erdäpfelstückchen wieder in die pürierte Basis geben. 10 Minuten köcheln lassen. Mit Balsamico, Salz und Pfeffer abschmecken und zum Schluss die Zitronenschale und den gepressten Knoblauch unterrühren. 2 Minuten ziehen lassen und mit Semmeln (Brötchen) servieren.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

IcePrincess2

Hallo liebe Astrid, vielen lieben Dank für dieses tolle Rezept!!! Ich hab es nun schon zweimal für meinen Mann und mich gekocht und an deinem Grundrezept kaum etwas verändert. Den Knoblauch brate ich anfangs schon direkt mit den Zwiebeln in Öl statt Butter an und anstelle von Debreziner nehme ich Frankfurter (eine ganze Packung, weil mein Mann ein Fleischtiger ist). Und gegen Ende, wenn der Knoblauch eigentlich dazu käme, würze ich noch etwas mit Knoblauchpulver nach, dafür lasse ich den Balsamico und die Zitronenschale weg. Mit dem Kümmel bin ich auch etwas großzügiger und so wird es dann wie zu Hause bei Mutti! Vielen herzlichen Dank dafür!!! Liebe Grüße Julia

09.03.2016 13:26
Antworten
kaya1307

Hallo! Bei uns gabs auch dieses leckere Gulasch. Ich hab nur etwas weniger Flüssigkeit verwendet. Ansonsten hats uns sehr gut geschmeckt. lg Kaya

31.01.2012 20:31
Antworten
Revange

Für mich war es weniger ein Erdäpfelgulasch sondern mehr eine Erdäpfelgulaschsuppe. Aber dennoch muss ich sagen, geschmacklich sehr, sehr gut. LG, Revange

07.01.2012 12:29
Antworten