Gemüse
Beilage
fettarm
Frühling
Dünsten
ReisGetreide

Rezept speichern  Speichern

Risotto mit grünem Spargel und Parmesan

Durchschnittliche Bewertung: 4.67
bei 298 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 02.11.2001 463 kcal



Zutaten

für
500 g Spargel, grün
Salz und Pfeffer, frisch gemahlen
1 Prise(n) Zucker
2 Schalotte(n)
3 EL Butter
300 g Risottoreis
100 ml Weißwein, trockener oder Wasser
800 ml Kalbsfond, heißer
3 Stiele Petersilie, glatt
75 g Parmesan

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Den Spargel abspülen und das untere Ende abbrechen. Die Spargelstangen am unteren Drittel schälen und in 3 cm lange Stücke schneiden. Etwa einen halben Liter Salzwasser mit Zucker aufkochen lassen und die Spargelstücke darin acht bis zehn Minuten bei kleiner Hitze kochen. Auf einem Sieb abtropfen lassen.

Die Schalotten abziehen und würfeln. Die Hälfte der Butter erhitzen und die Schalotten bei mittlerer Hitze darin glasig dünsten. Den Reis dazugeben und ebenfalls unter Rühren glasig dünsten (nicht bräunen!). Den Wein dazugießen und so lange rühren, bis er verdampft ist. Einen guten Schuss heißen Kalbsfond zum Reis geben und bei kleiner Hitze etwa 20 Minuten im offenen Topf kochen lassen. Gelegentlich umrühren und immer wieder etwas Fond nachgießen, sodass der Reis immer knapp mit Flüssigkeit bedeckt ist. Zum Schluss sollte das Risotto eine cremige Konsistenz haben.

Spargelstücke, restliche Butter, 40 g geriebenen Parmesan und gehackte Petersilie vorsichtig unterrühren. Das Risotto mit Salz und Pfeffer würzen. Den restlichen geraspelten Parmesan darüber streuen und das Risotto sofort servieren.

(15 g Fett pro Portion)

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

regigp

Das Risotto ist super! Habe mich genau an das Rezept gehalten. In Ermangelung eigens hergestellten Kalbsfonds habe ich gekauften genommen. Da brauchte ich kein extra Salz mehr, das wäre viiiel zu salzig geworden. Als Tipp vielleicht also: erst den Fond und dann erst ggf. salzen.

28.05.2020 16:39
Antworten
Cat-today

Zum ersten Mal Risotto gemacht, dies ist ein super Rezept, ich habe nur ein bißchen mehr Spargel genommen und Kalbsfond gegen Gemüsebrühe getauscht. Super lecker und schnell fertig.

28.05.2020 13:25
Antworten
paultheo

Da ich Reis nicht so gut vertrage, habe ich stattdessen Gerstengraupen verwendet. Schmeckt super! Die ganze Familie hat alles aufgegessen!

27.05.2020 13:23
Antworten
Zornbrumme

Fantastisch! Habe Wein weggelassen, war keiner da :) statt Kalbsfond hab ich Brühe genommen... es war ein Traum!

25.05.2020 21:10
Antworten
frauracer

Die mit beste Kombi mit grünem Spargel. Koche es wiederholt in dieser Spargelzeit. 5⭐

25.05.2020 19:24
Antworten
butcrack

Delikates Rezept. Es hat allen geschmeckt und die Tatsache, dass nach mehr verlangt wurde spricht für sich. Ich habe das Rezept nur mit weißem Spargel gemacht. Mein Spargelhändler hätte mich hier in der Gegend (Nordbaden) schief angeschaut hätte ich nach grünem Spargel verlangt. Noch ein kleiner Tip zum Kochen des Risottos: Mit der Kochdauer auch langsam die Hitze der Herdplatte reduzieren. Der Reis wird trotzdem weich und die Gefahr des Anhängens wird minimiert. Cook on! BUT

02.06.2007 14:56
Antworten
Stiermädchen

Ein leckeres Rezept, mache ich auch mindestens einmal in der Spargelzeit. Anstatt der Petersilie nehme ich aber frische Brunnenkresse und außerdem füge ich den Risotto immer noch ein paar Erbsen hinzu.

03.05.2007 19:56
Antworten
fundelfish

Mehr als köstlich!! Habe das heute ausprobiert. Ebenfalls mit weißem Spargel. Ein superempfehlenswertes Rezept!! Vielen Dank dafür! :o)

11.05.2006 19:51
Antworten
funkelsteinchen

Habs gestern ausprobiert und kann nur sagen: superlecker!!! Ich habe grünen und weißen Spargel genommen und hätte mich reinsetzen können, selbst meine Tochter, die eigentlich keinen Spargel ißt war total begeistert. Schöne Grüße funkelsteinchen

09.05.2006 10:37
Antworten
nettilein

Ich habe zwar weißen Spargel dazu genommen, aber es war ein Gedicht. Es hat uns super gut geschmeckt. Danke für das Rezept.

07.05.2003 10:11
Antworten