Eierlikör


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.63
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 24.03.2004



Zutaten

für
6 Eigelb
100 g Zucker
2 Pkt. Vanillezucker
250 ml Sahne
250 ml Kirschwasser oder Amaretto

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Alles in einen großen Schüttelbecher geben und gut durchschütteln.
Und leicht gekühlt schmeckt er am besten. Zum Wohl!

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mooreule

Ich habe Amaretto und Puderzucker genommen. Steht jetzt im Kühlschrank, hab aber noch eben mal gekostet. Und muß sagen: lecker..........superlecker............⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ Foto hab ich auch gemacht! Liebe Grüße Mooreule

25.11.2017 20:32
Antworten
nl4058

Mir Amaretto sehr lecker, nicht zu stark und ein tolles Frauengetränk

14.01.2016 21:02
Antworten
Singvogel61

Dies ist mein Lieblingsrezept für Eierlikör. Da ich aus dem Eiweiß einen Eiweißkuchen mache, nehme ich 8 Eigelb, 250g Zucker (ich mag es etwas süßer) und 300ml Sahne. Dann passt es perfekt! In diesem Jahr habe ich gleich die doppelte Menge gemacht. Ich kaufe dann Kirschwasser in kleinen 100ml Flaschen. So kann ich gleich 5 kleine Flaschen zum Verschenken fertig machen. Kommt immer super an!

21.12.2011 13:09
Antworten
Daremyth

Prima! Das Kirschwasser gibt ein ganz besonderes Aroma. Bei uns ist dieser Likör immer ratz-fatz ausgetrunken. LG Daremyth

09.02.2006 14:15
Antworten
annosa

Das ist wirklich ein leckerer Eierlikör. Ich habe ihn mit Puderzucker und weißem Rum und Amaretto gemacht. Super lecker

16.08.2004 05:15
Antworten
Mysterymonger

Ich habe gerade den Eierlikör meiner Nachbarin getrunken.....sie macht ihn mit normalem Zucker, Doppelkorn und kondensmilch anstatt Vanillezucker, Amaretto und Sahne...sehr lecker

30.04.2004 22:07
Antworten
janutsch

Mh, das probier ich gleich aus. Wie lange ist er denn haltbar? Liebe Grüße, janutsch

10.04.2004 07:04
Antworten
Sylvi

Ich nehme statt Zucker immer Puderzucker her.Ansonsten die gleichen Zutaten.Na dann Prost. LG Sylvi

25.03.2004 13:50
Antworten