Deutschland
Europa
Fleisch
Gluten
Lactose
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spargeltoast

Durchschnittliche Bewertung: 4.29
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. simpel 23.03.2004 346 kcal



Zutaten

für
1 kg Spargel, frischer
150 g Frühstücksspeck
1 große Zwiebel(n)
3 EL Petersilie, fein gehackte
¼ Liter Sahne
1 EL Speisestärke
4 Scheibe/n Toastbrot

Nährwerte pro Portion

kcal
346
Eiweiß
14,24 g
Fett
19,57 g
Kohlenhydr.
28,10 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Spargel wie gewohnt kochen (geht auch notfalls mit Spargel aus dem Glas) und warm stellen. Speck in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne knusprig braten, ebenfalls warm stellen. Zwiebel in kleine Würfel schneiden und andünsten. Anschließend die Sahne zugeben und aufkochen lassen. Speisestärke anrühren und die Soße damit binden.

Toastbrot toasten, auf 4 Tellern verteilen. Anschließend den Spargel darauf legen, mit der Soße übergießen, mit den Speckwürfeln belegen und die Petersilie darüber streuen.

Wirklich gut geeignet als Vorspeise oder als kleine Speise für zwischendurch. Viel Spaß beim Nachkochen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Anonyma

Habe den Spargel gebraten, das getoastete Brot dann mit der Sauce bestrichen, darauf den Spargel und wieder Sauce plus gerösteten Speck. Die Sauce noch ein wenig mit Muskat und Burgls gewürzt. Optisch ausgesprochen hübsch, geschmacklich auch nett.

08.10.2017 10:11
Antworten
Stoffelchef

Das ist ein leckeres gericht, was garantiert öfters auf im frühling gemacht wird. ich persönlich finde den grünen Spargel (am besten gut gebraten oder gegrillt) aromatischer im zusammenspiel mit dem Bacon. @ angelikarumsch ja das Bild passt leider nicht, aber es ist vom user movostu hinzugefügt

30.05.2017 23:20
Antworten
angelikarumsch

Äh das Rezept hört sich ja äußerst lecker an,aber kann es sein das das Bild nicht dazu passt.Da steht was von gewürfelter Speck oben rauf und auf dem Bild ist gekochter Schinken!

30.05.2017 22:19
Antworten
frauschoppe

Schnell gemacht, und super geschmeckt. Wirklich kla sse. Vielen Dank für das Rezept. Gruß Silke

30.05.2017 13:26
Antworten
Foodfan-fisch

Probiert es mal mit leckerem Körnerbrot , hab ich immer eingefroren zu Hause. Eine gefrorene Scheibe Brot, darauf Kochschinken und den vorher in der Pfanne angebratenen Spargel. Wer es deftiger mag, noch Zwiebel und Knobi drauf und /oder Tomate, die macht es saftiger. Mit Camenbert bedecken und ca. 15-20 Min bei 160° überbacken

30.05.2017 13:05
Antworten
movostu

Eine leckere, kleine Angelegenheit. Bei mir mit grünem Spargel und Kochschinken. Das Toastbrötchen bestrich ich vorher mit "Gegrillte Paprika-Aufstrich". Gruß movostu

17.04.2017 14:42
Antworten
quitscheentchen

Super Rezept!! ...und als schnelles Abendessen hab ich noch ein Schweinelendchen bzw putenmedaillon darunter gelegt. Lg

18.05.2006 18:50
Antworten
TexMexHex

*hihi* Du meinstes bestimmt "Spargel, fRischer" ich finde es leckerer und weniger salzig, wenn man statt des Frühstücksspeckes ein Scheibchen Kochschinken unter den Spargel auf das Toast legt. Liebe Grüße, TexMexHex

16.08.2005 15:51
Antworten
Gelöschter Nutzer

Danke für das leckere Rezept. Es schmeckt sehr gut. LG Helga

27.04.2005 21:26
Antworten
sebastian.1985

ein superleckerer Snack für Zwischendurch ...... Klasse........ MFG B@sti

24.03.2004 13:28
Antworten