Finnischer Löffelkuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 27.04.2011



Zutaten

für
5 Ei(er)
200 g Zucker
2 EL Mehl
200 g Nüsse, gemahlen
1 Pck. Backpulver
600 g Sahne
3 EL Zucker
1 EL Kakaopulver
1 EL Kaffeepulver, lösliches

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 13 Stunden 5 Minuten
Eier mit dem Zucker aufschlagen. Mehl, gemahlene Nüsse und Backpulver mischen, sieben und unterheben.
Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und ca 24 Min bei 175° backen. (Backzeit hängt vom jeweiligen Ofen ab.)
Den Boden umdrehen, Backpapier abziehen, und auskühlen lassen. In vier gleich große Teile schneiden.

Die Sahne mit Zucker und Sahnesteif aufschlagen. Den Backkakao und den lösl. Kaffee unter die geschlagene Sahne heben. Wem die Sahne noch zu hell ist, der kann noch Backkakao zugeben.

Jetzt den Kuchen einsetzen. Unterste Lage Boden, dann Creme, dann wieder Boden usw. Obenauf und an die Seiten die restliche Sahnecreme verteilen und verzieren, z.B. mit Haselnusskrokant und geriebener Schokolade.

Der Löffelkuchen heißt Löffelkuchen, weil man ihn nicht mit dem Messer anschneidet, sondern mit einem Esslöffel Stücke auf den Teller löffelt!

Der Löffelkuchen schmeckt am besten, wenn er eine Nacht durchgezogen ist.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Dumbledore1005

Also ich hab den Kaffee vorher nicht aufgelöst, aber ich denke, wenn Du magst, kannst Du den Kaffee vorher in ein wenig Wasser auflösen.

25.02.2021 09:12
Antworten
corsa629

Guten Morgen, ich muss mal eine blöde Frage stellen, der lösliche Kaffee ☕ ist ja der Instantkaffee. Der kommt aber schon in Pulverform, also nicht in Wasser aufgelöst in die Creme?

03.02.2021 06:26
Antworten
Dumbledore1005

Puh, ich hab echt keine Ahnung, wie groß mein Backblech ist. Aber wenn Dir der Teig zu dünn ist, nimm die doppelte Menge. Ich finde, der Teig sollte gebacken etwa so dick sein wie eine Biskuitrolle.

31.01.2020 16:02
Antworten
knallhuber

Hi Dumbledore1005, wie groß ist denn dein Backblech? Wenn ich die Teigmenge auf meinem Blech verteile, ist der Teig (ungebacken) ca 5mm dick und wird dann nicht mehr so fluffig. Ich würde also einfach die doppelte Menge Teig versuchen, aber besser wäre es zu wissen wie dick der Teig gehört (Geschmacksache hin oder her) und mit welcher Blechgröße man das optimale Ergebnis erzielt :o). Liebe Grüße sendet dir Nic

25.01.2020 12:25
Antworten
Dumbledore1005

Freut mich, das der Kuchen schmeckt. Ist sehr einfach zu machen, und auch meine Familie ist ein absoluter Fan von dem Löffelkuchen ;)

20.01.2020 06:07
Antworten
nnudel

Ich bin begeistert. Geht sehr gut zu backen. Ich habe die gemahlenen Nüsse z.T. durch grob gehackte ersetzt. (= mehr nussiger Crunch). Auf jeden Boden habe ich noch etwas Preiselbeergelee gestrichen. Suuuper!

17.01.2020 18:50
Antworten