Asien
Geflügel
gekocht
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Reis
Thailand
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Khao Man Gai

Huhn auf Reis, Thai Street Food

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 27.04.2011



Zutaten

für
1 großes Huhn
1 TL Salz
Wasser
400 g Reis (Duftreis)
etwas Salz
1 EL Ingwerwurzel
1 Zehe/n Knoblauch
1 Korianderwurzel(n)
1 TL Pfefferkörner, weiß

Für die Brühe:

1 kg Kürbisfleisch (Wachs-), oder anderes Gemüse wie Daikon, Chayote, chinesischer Brokkoli
Salz
Fischsauce

Für den Dip:

1 EL Ingwerwurzel
4 Zehe/n Knoblauch
5 Chilischote(n) (Vogelaugen-)
1 Korianderwurzel(n)
1 EL Gewürzpaste (Bohnenpaste), gelbe fermentierte
1 TL Palmzucker
1 EL Sojasauce, hell
1 EL Sojasauce, dunkel
1 EL Essig, weiß

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 10 Minuten
Huhn:
Das Huhn mit Salz in einen Kochtopf geben und mit Wasser bedecken. Aufkochen lassen, dann bei geringer Hitze zugedeckt weich kochen. Wenn sich die Schenkel leicht lösen lassen, ist das Huhn fertig. Das Fleisch soll nicht zu weich sein.
Das Huhn aus dem Topf nehmen, alle Flüssigkeit abtropfen lassen, Fleisch abtrocknen und zugedeckt zur Seite stellen.

Reis:
Den Reis solange waschen, bis das Wasser fast klar ist. Von der Hühnerbrühe gut 600 ml abschöpfen, und zwar unbedingt mit der fetten oberen Schicht. 1 EL helle Sojasauce und etwas Salz zugeben.
Ingwerwurzel reiben, Knoblauchzehe, Korianderwurzel und weiße Pfefferkörner mörsern und alles zum Reis geben.
Den Reis in der Brühe aufkochen lassen, dann bei sehr kleiner Hitze 10 Minuten dämpfen. Hitze abschalten und noch ca. 20 Minuten zugedeckt ruhen lassen.
Wachskürbis (oder Chayote oder Daikon) schälen und entkernen und in ca. 5 x 5 cm große Würfel schneiden. In die Hühnerbrühe geben, mit etwas Salz und Fischsauce würzen und aufkochen lassen. Hitze reduzieren und in ca. 8 Minuten zugedeckt weichkochen.

Für den Dip:
Ingwer, Knoblauch, Korianderwurzel und Chilischoten fein im Mörser zerstoßen. Mit den restlichen Zutaten in einen Topf geben und nur ganz kurz aufkochen lassen.
Abkühlen lassen und so abschmecken, dass die Sauce salzig, süß und nur ein wenig sauer schmeckt.

Zum Servieren das Huhn in schöne Scheiben schneiden und auf dem Reis anrichten, mit Gurkenscheiben und Korianderstängeln garnieren. Die Brühe mit den Gemüsestücken in einem Suppenschälchen dazu reichen. Den Dip in einer kleinen Schale pro Person dazu stellen und nach Geschmack auf das Huhn tun.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Thomas-Klima

Ich liebe dieses Gericht, ist zwar etwas aufwendig aber es schmeckt fantastisch

15.09.2018 21:05
Antworten