Backen
fettarm
Fingerfood
Geflügel
Hauptspeise
kalorienarm
Party
Snack
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Frikadellenmuffins aus Geflügelhack

einfach, lecker, ww-tauglich

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 25.04.2011



Zutaten

für
1 Paprikaschote(n), grüne
1 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
1 Peperoni, rote
400 g Hackfleisch, (Putenhack)
1 Ei(er)
3 EL Magerquark
Salz und Pfeffer
2 TL Thymian, gehackter
Paniermehl, zum Wälzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Paprika, Zwiebel, Knoblauchzehe und Peperoni in kleine Würfel schneiden. Hack mit Ei, Quark, Paprika, Zwiebel, Knoblauch und Peperoniwürfeln verkneten und mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen.
Aus der Hackmasse 12 Bällchen formen und in Paniermehl wälzen. Bällchen in die Mulden von einem beschichteten Muffinblech geben und im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad auf mittlerer Schiene 30-40 Min goldbraun backen und warm servieren.

Schmecken auch kalt, hab ich heute getestet.
Dazu schmeckt alles, was man sonst zu Frikadellen auch isst, ich hatte meine "Premiere" mit grünen Bohnen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Monakitty

Bin begeistert!!! Das wird ein fester Bestandteil meines Küchenplans :D Statt der Peperoni habe ich etwas flüssige Chiliwürze verwendet und wegen Low Carb auf das Paniermehl verzichtet. Das Ergebnis war sehr würzig und lecker, auch die Konsistenz war super. Ich war etwas misstrauisch wegen der grünen Paprika, die mag ich nämlich üüüüberhaupt nicht. Aber hier hat sie genau gepasst :) Die Zubereitung ist unkompliziert, vor allem das nervige Anbraten, bei dem am Ende die ganze Küche von Fettspritzern klebt und es in der gesamten Wohnung nach Pommesbude riecht, fällt weg. Bei der Heißluftfunktion meiner Mikrowelle haben 30 min völlig gereicht. Zu den "Muffins" gab es Gurkensalat und etwas Light-Ketchup - lecker! Danke für das gelungene Rezept.

09.03.2014 12:42
Antworten
luckytina

Hi, hm, weiß ich nicht. Das sind für mich die ersten Frikadellen, die ich selbst ohne Maggi-Fix hergestellt hab und die mir geschmeckt haben. Und es sind die ersten, die ich aus Geflügelhack und mit Quark gemacht hab. Ich selbst mache sonst alle Hackgerichte aufgrund des Fettgehaltes nur mit Tartar. Geflügelhack ist eine fettarme Alternative, aber auch vom Geschmack anders zu würzen als Tartar. Gruß, Tina

26.04.2011 22:34
Antworten
Küchentigger

Hallo, ja mal ganz nett in dieser Version. Finde aber außer das die Masse in Muffin Formen kommt sind es ganz normale Buletten. Gruß Küchentigger

26.04.2011 16:29
Antworten