Gemüse
Hauptspeise
Vegetarisch
Frühling
Resteverwertung
Kartoffeln
gekocht
Ei

Rezept speichern  Speichern

Frühlings-Eierragout

Durchschnittliche Bewertung: 4.44
bei 60 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 25.04.2011



Zutaten

für
600 g Kartoffel(n)
1 Kohlrabi
500 g Spargel, grüner
2 m.-große Möhre(n)
3 TL Gemüsebrühe, (instant)
50 g Butter / Margarine
50 g Mehl
125 ml Milch
100 g Schlagsahne
8 Ei(er)
1 EL Zitronensaft
einige Stiele Kerbel oder Petersilie
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Kartoffeln und den Kohlrabi waschen und schälen. Kartoffeln in Scheiben, Kohlrabi zuerst in Scheiben dann in dickere Stifte schneiden. Den Spargel waschen, die unteren Enden abschneiden und anschließend in Stücke schneiden. Die Möhren waschen, schälen und in Scheiben schneiden.
750 ml Wasser und Brühe aufkochen. Die Kartoffeln und das Gemüse darin 10 - 15 Minuten garen. Anschließend die Kartoffeln und das Gemüse abgießen, die Brühe dabei auffangen.

Das Fett erhitzen und das Mehl darin anschwitzen. Brühe, Milch und Sahne unter Rühren dazugießen und das Ganze aufkochen. Die Soße etwa 10 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen, dabei immer wieder gut umrühren.

In der Zwischenzeit die Eier in 10 Minuten hartkochen.

Den Kerbel oder die Petersilie waschen, hacken und in die Soße geben. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Kartoffeln und das Gemüse zufügen und vorsichtig umrühren.
Die Eier abschrecken, schälen, halbieren und mit dem Ragout servieren.

Wer möchte, kann zusätzlich noch eine Tomate (gewaschen, entkernt und fein gewürfelt) über das Ragout streuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Inga5311

Uns hat dieses Gericht sehr gut geschmeckt. Den Kohlrabi habe ich weg gelassen. Es wäre damit eine zu große Menge für zwei Personen gewesen. Ansonsten genau nach Rezept gekocht. Lecker, und mal wieder ein Gericht ohne Fleisch

19.03.2020 12:10
Antworten
DelikaTina

Hallo, ich habe erst am zweiten Tag Spargel und Zitronensaft hinzugefügt. Es schmeckte dann wie ein wenig "umgekippt " , durch die Säure. Würde beim nächsten Mal keine Zitrone mehr verwenden. Sonst hat es gut geschmeckt und : ! ist kalorienarm.

29.01.2020 18:28
Antworten
Natascha8408

Hallo, Absolut verdiente 5* 👍 das Rezept ist wirklich ausgezeichnet, schon einige male nachgekocht und variiert und jedes Mal Mega 😋 Das erste mal 1:1 gekocht absolut top 👍 sehr empfehlenswert Aber auch schon mal zb Kohlrabi weggelassen oder auch anderes Gemüse hinzugefügt wie weißen Spargel, Brokkoli, Blumenkohl etc. ganz lecker mit Zucchini. Auch bei der Soße hab ich experimentiert, zb Sojamilch, Kurkuma, Curry. ein Schuss Kokosmilch oder mal Gorgonzola mit rein und jedes Mal traumhaft lecker 👍

07.11.2019 13:53
Antworten
AuntyB

Dieses Ragout schmeckt mir sehr gut und macht satt. Habe es ohne Spargel zubereitet. 5 Sterne von mir

11.06.2019 14:00
Antworten
kaab

Das ist sehr lecker 😋 Ich koche die Kartoffeln allerdings separat als Beilage.

27.05.2019 11:08
Antworten
gabipan

Hallo, bei uns gab es heute dieses einfache, aber sehr leckere Ragout. Bei der Zubereitung habe ich allerdings erst die Kartofferl im Ganzen (natürlich geschält) in der Brühe vorgekocht und dann nach und nach das weitere Gemüse je nach Größe und Garzeit dazugegeben, so konnte ich dieses während der Kochzeit weiter schälen und schneiden und habe noch etwas Zeit gespart. Für die Herren des Hauses habe ich übrigens noch Würstl mitgekocht - damit es nicht gar zu gesund ist ;-)) LG Gabi

07.05.2011 14:55
Antworten
mima53

Hallo kleinemama, bei mir gab es auch dieses leckere Ragout, ich habe eine kleinere Menge gekocht, das Gemüse sehr fein geschnitten, die Gardauer war dadurch kürzer - geschmacklich passte alles prima zusammen und es hat köstlich geschmeckt ein Bildchen kommt auch liebe Grüße Mima

29.04.2011 08:05
Antworten
kleinemama3

Hallo liebe Mima, ich freue mich sehr, dass Du das Frühlings-Ragout ausprobiert hast und dass es Euch so gut geschmeckt hat. Bin ganz erstaunt, dass das Rezept soo schnell getestet wurde... Auch wir finden, dass hier alles prima zusammen passt und es wird wohl nicht mehr allzu lange dauern und das Ragout steht auch bei uns wieder auf dem Tisch. Vielen Dank für's Ausprobieren, Deinen netten Kommentar, die tolle Bewertung und auch schon im Voraus für's Foto (auf das ich mich schon freue...) Liebe Grüße kleinemama3

29.04.2011 12:13
Antworten
ManuGro

Hallo kleinemama, wir hatten heute dieses Eierragout und es hat uns ausgezeichnet geschmeckt. Ich hatte nur etwas mehr Flüssigkeit genommen, ansonsten alles nach Rezeptangabe und alles hatte wunderbar gepasst. Ein Foto ist unterwegs. Danke für das tolle Rezept. LG ManuGro

27.04.2011 21:39
Antworten
kleinemama3

Hallo liebe ManuGro, Du warst ja schnell mit dem Ausprobieren *staun* - kaum freigeschaltet und schon "getestet und für gut befunden": Darüber freue ich mich natürlich riesig! Herzlichen Dank für's Nachkochen, für Deinen netten Kommentar, die tolle Bewertung und natürlich auch für's Foto - ich freu mich schon darauf... Liebe Grüße kleinemama3

29.04.2011 12:06
Antworten