Bewertung
(51) Ø4,47
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
51 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 25.04.2011
gespeichert: 1.686 (1)*
gedruckt: 4.868 (31)*
verschickt: 43 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 26.10.2008
48 Beiträge (ø0,01/Tag)

Zutaten

600 g Kartoffel(n)
Kohlrabi
500 g Spargel, grüner
2 m.-große Möhre(n)
3 TL Gemüsebrühe, (instant)
50 g Butter / Margarine
50 g Mehl
125 ml Milch
100 g Schlagsahne
Ei(er)
1 EL Zitronensaft
 einige Stiele Kerbel oder Petersilie
  Salz und Pfeffer
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kartoffeln und den Kohlrabi waschen und schälen. Kartoffeln in Scheiben, Kohlrabi zuerst in Scheiben dann in dickere Stifte schneiden. Den Spargel waschen, die unteren Enden abschneiden und anschließend in Stücke schneiden. Die Möhren waschen, schälen und in Scheiben schneiden.
750 ml Wasser und Brühe aufkochen. Die Kartoffeln und das Gemüse darin 10 - 15 Minuten garen. Anschließend die Kartoffeln und das Gemüse abgießen, die Brühe dabei auffangen.

Das Fett erhitzen und das Mehl darin anschwitzen. Brühe, Milch und Sahne unter Rühren dazugießen und das Ganze aufkochen. Die Soße etwa 10 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen, dabei immer wieder gut umrühren.

In der Zwischenzeit die Eier in 10 Minuten hartkochen.

Den Kerbel oder die Petersilie waschen, hacken und in die Soße geben. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Kartoffeln und das Gemüse zufügen und vorsichtig umrühren.
Die Eier abschrecken, schälen, halbieren und mit dem Ragout servieren.

Wer möchte, kann zusätzlich noch eine Tomate (gewaschen, entkernt und fein gewürfelt) über das Ragout streuen.