Saftige Erdnussbutter - Cookies


Rezept speichern  Speichern

nach amerikanischem Vorbild, ergibt ca. 30 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.65
 (169 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 22.04.2011 3437 kcal



Zutaten

für
200 g Mehl
150 g Erdnussbutter
100 g Butter
125 g Zucker
125 g Zucker, braun
½ TL Backpulver
½ TL Natron
1 Ei(er)
1 Pck. Vanillezucker
etwas Zucker, für Überzug
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
3437
Eiweiß
64,24 g
Fett
158,46 g
Kohlenhydr.
435,66 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 8 Minuten Gesamtzeit ca. 33 Minuten
In einer großen Schüssel die weiche Butter und Erdnussbutter für 1 Minute mit dem elektrischen Mixer miteinander verschlagen.
Zucker, braunen Zucker, Backpulver und Natron gut untermischen. Anschließend das Ei und Vanillezucker hinzufügen. Nach und nach Mehl unterrühren.

Aus dem Teig kleine Kügelchen formen (ca. 3 cm Durchmesser). Einen kleinen Haufen Zucker auf der Arbeitsplatte ausstreuen und die Kügelchen durchrollen bis sich der Zucker gleichmäßig haften bleibt. Die Kügelchen auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech verteilen. Mit einer Gabel einmal horizontal und einmal vertikal platt drücken.

Bei 190°C für 8 Minuten backen lassen. Vor dem Entfernen vom Blech noch einige Minuten darauf abkühlen lassen, sonst zerbrechen sie schnell.

Tipp:
Erdnussbutter mit Stückchen verwenden und/oder 3 Snickers zerbröseln und dem Teig hinzufügen. Wer sie besonders weich und saftig bevorzugt, verzichtet auf das platt drücken und backt sie nur 7 Min. Einfach köstlich!

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

minou144

Seit heuer auf der Weihnachtsplätzchenliste und werden dort sicher bleiben. Genau nach Rezept gebacken sind sie spitze!

28.11.2021 21:37
Antworten
Emlilu

Da ich Erdnussbutter liebe,habe ich die Cookies ausprobiert.Ich kann mich den vielen Bäckerinnen nur anschließen.Nur mit der Hälfte der Zuckermenge(braun )haben sie die perfeke Sùsse.Vielen Dank für das Superrezept

28.11.2021 14:21
Antworten
tin0rli

Hallo! Ich habe spontan Lust auf Erdnussbutterkekse gehabt, hatte aber eine gewisse Vorstellung: sie mussten unbedingt mit dunkler Schokolade sein 😅 ich muss dazu sagen, dass ich alles verarbeitet habe was ich Zuhause hatte, daher soviele "Änderungen". Aber ich dachte vllt hilft die Info ja irgendjemandem. Aaaalso: Ich habe Erdnussmus statt Erdnussbutter und (Brat-)Öl+Haferdrink (80/20) statt Butter/Margarine verwendet. Ansonsten habe ich Vollkorn- und Dinkelmehl Typ 1150 (50/50) verwendet. Ich habe die Hälfte der Zuckermenge (125g) und Rohrohr- und Vollrohrzucker (50/50) verwendet. Bei mir kamen 100g dunkle (min. 80%) Schokolade in den Teig, aber das war (für meinen Geschmack) zu viel, nächstes Mal verwende ich die Hälfte. Meine experimentellen Kekse sind relativ weich, aber ziemlich lecker. Allen, die sich an das originale Rezept halten wollen würde ich raten die Zuckermenge zu halbieren, aber das ist Geschmacksache 🙃

23.11.2021 22:21
Antworten
angelae_8773

Ich habe die Cookies gerade gebacken, habe ausversehen das Mehl vergessen 🤣. Waren auch ohne Mehl sehr lecker. Habe 150g braunen Zucker genommen, 100g gesalzene/geröstete Erdnüsse gehackt, etwas Zimt und etwas Backkakao . 15min.

15.11.2021 13:18
Antworten
Dippeschubser

Der Hammer, echt super lecker 😋

29.07.2021 22:22
Antworten
TimejaKijara

Ich konnte die Cookies nicht vergessen...und habe sie gleich nochmal gebacken. Bild eingestellt. Super in Form, zart...lecker! Woran das das letze Mal lag kann ich auch nicht nachvollziehen! Auf jeden Fall habe ich die Cookies in meine Sammlung aufgenommen. Herzlichen Dank für das wirklich tolle Rezept! : )

26.06.2012 07:35
Antworten
dashonigkuchenpferd

Hi TimejaKijara, das freut mich, dass es diesmal doch funktioniert hat! ;-) Vielleicht hast du dich bei der Abmessung bei einer der Zutaten vertan das letzte Mal...? Ist aber auch egal. Hauptsache sie sind jetzt so geworden wie sie sein sollen. ;-) Viele Grüße, dasHonigkuchenpferd

26.06.2012 11:12
Antworten
playagrande

Hallo Honigkuchenpferd, Sind das "chunky" Cookies, also im Biss eher weich, oder knusprig wie deutsche Butterplätzchen? Viele Grüße Playagrande

09.11.2013 12:48
Antworten
TimejaKijara

Geschmacklich sind die Cookies eine glatte 1 mit * Mit der Konsistenz möchte ich das nächste Mal experimentieren. Die Cookies sind mir leider, wie auf dem Bild zu erkennen ist, ziemlich auseinander gelaufen. Vielleicht sollte der Teig auch 30 Min. in Kühlschrank!? Herzlichen Dank für das leckere Rezept : )

08.10.2011 21:30
Antworten
dashonigkuchenpferd

Hallo liebe TimejaKijara, dein Foto sehe ich leider noch nicht. Im Ofen gehen die Kekse natürlich noch etwas auseinander, aber zerfließen sollten sie nicht. Ich habe sie letzte Woche erst gemacht und sie sind genau so geworden wie auf Foto 1+2 zu sehen. Leider kann ich dir auch nicht sagen, woran das Konsistenz-Problem bei dir lag, das trat bei mir noch nie auf. Ließen sich denn die Kugeln gut formen od. war der Teig noch sehr klebrig bei dir? Liebe Grüße, Honigkuchenpferd

08.10.2011 21:55
Antworten