Mango - Maracuja - Marmelade


Rezept speichern  Speichern

mit feiner Vanillenote

Durchschnittliche Bewertung: 4.25
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 22.04.2011



Zutaten

für
2 Mango(s), reife
4 Maracuja(s)
250 g Gelierzucker, 2:1
1 Vanilleschote(n), davon das Mark
2 EL Zitronensaft
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 4 Minuten Gesamtzeit ca. 34 Minuten
Eine Untertasse für einige Minuten ins Gefrierfach für späteren Geliertest stellen.

Die Mangos schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Maracujas aufschneiden, das Fruchtfleisch mit einem kleinen Löffel herausholen und durch ein Sieb drücken, um die Kerne herauszufiltern. Übrig bleibt nur der Saft der Maracujas. Zusammen werden die Früchte vermutlich zwischen 500 g und 600 g ergeben. Damit das 2:1 Verhältnis zum Gelierzucker passt, sollte die Zuckermenge genau angepasst werden.

Die Früchte mit dem Gelierzucker und dem Mark einer Vanilleschote vermengen und pürieren. Wer die Marmelade mit Stückchen mag, püriert nicht so gründlich.

In einem Topf für ca. 4 Min. sprudelnd kochen lassen. Die ausgekratzte Vanilleschote ruhig noch dazu geben. Anschließend kann der frisch gepresste Zitronensaft hinzugefügt werden.

Die Marmelade kann dann in das gewünschte Glas gefüllt werden, sofern diese richtig geliert. Das findet ihr heraus, in dem ihr auf die gekühlte Untertasse einen Klecks Marmelade gebt. Fängt sie sofort an fest zu werden, ist sie abfüllfertig. Ist sie es nicht, fügt noch etwas Gelierzucker hinzu und lasst das Ganze noch mal aufkochen, bevor ihr die Konsistenz erneut testet.

Die Marmelade kann jetzt in Gläser gefüllt werden. Stellt sie einige Minuten auf den Kopf, so dass ein Vakuum entstehen kann.

Tipp: Selbstgemachte Marmelade in kleine Einmachgläser gefüllt eignen sich super als Gastgeschenk für Hochzeiten oder andere besondere Anlässe. Sie lässt sich im Voraus gut vorbereiten und ist 1-2 Jahre haltbar!

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Twiggys

Juhuu, Ich habe diese Marmelade jetzt zum 2. mal gekocht weil ich die echt gerne mag und die ist so lecker und ausergewöhnlich. Dankeschön für´s Teilen ⭐⭐⭐⭐⭐ ist doch klar oder ? 😋 viele Grüße Twiggy´s

22.09.2021 22:41
Antworten
Sherrycoco

Es ist eine der leckersten Marmeladen überhaupt! Ich hatte ein Glas in genau dieser Sorte aus Paris, aber leider konnte man sie online nicht nachbestellen. Dein Rezept schmeckt genauso, weil es auch wirklich genau die gleiche ist. Man, war ich glücklich über dieses Rezept :-) Vielen Dank!

07.04.2020 18:13
Antworten
mktip79

Haben gerade diese tolle Marmelade gemacht. Absolut lecker!

08.09.2019 12:24
Antworten
laluna3

Heute habe dich dein Rezept nachgekocht. Sehr lecker.

05.10.2017 21:47
Antworten
kathi_wein

Hab das Rezept gestern ausprobiert. Es ist super gelungen, war einfach zu machen, vor allem für Marmelade-Einsteiger wie mich, und schmeckt toll!

29.05.2016 23:41
Antworten
Knetschi

Hallo, mhh, irgendwie hab ich mich da ewig dran aufgehalten :( Vielleicht das falsche Sieb oder die Früchte waren noch nicht reif genug, denn das Fruchtfleisch hat sich nicht wirklich gut von den Kernen gelöst. Werde das nächste Mal lieber die braunen Passionsfrüchte nehmen... Lg Knetschi

26.03.2012 16:02
Antworten
Knetschi

Ich habe diese Marmelade gemacht und heute endlich probiert. Echt sehr sehr lecker. Schmeckt nach Sommer, Sonne, Sonnenschein! Ich finde nur den Aufwand denn man mit den Maracujas hat ziemlich groß oder gibt es da nen Trick? Sonst würde ich gleich Saft kaufen fürs nächste Mal.... Lg Knetschi

24.03.2012 14:49
Antworten
dashonigkuchenpferd

Hallo Knetschi, eigentlich sollte der Aufwand nicht all zu groß sein. Maracujas aufschneiden, mit einem Teelöffel das Fruchtfleisch herausholen (lässt sich auch einfach lösen) und durch ein Sieb pressen. Das dauert so ca. 5 Min. würde ich schätzen... aber natürlich kannst du auch Saft kaufen. Ist dann nur eben nicht frisch. Aber probier es ruhig, etwas Zeit spart es dir so. Viele Grüße! dasHonigkuchenpferd

26.03.2012 10:22
Antworten
Knetschi

Juten Tag, ich wollte mal fragen welche Maracujas gemeint sind. Es gibt ja im Moment die Großen noch grünlichen oder ehr die kleinen zerschrumpelten? Von den Großen müsste man ja dann nur 2 nehmen, richtig? Noch ne andere Frage, wo gibt es denn die Clips für die Weckgläser, hab die gar nicht...? Viele Dank und Grüße Knetschi

13.03.2012 16:27
Antworten
pterois

Die Sorte ist wohl unwichtig, aber: die schrumpeligen sind reif, die prallen unreif!

15.06.2012 09:16
Antworten