einfach
Frühling
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Pasta
Reis- oder Nudelsalat
Salat
Schnell
Vegetarisch
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Frühlingswiesen - Nudeln

mit Wildkräutern und Zucchini, vegetarisch, auch als lauwarmer Salat lecker

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 20.04.2011



Zutaten

für
500 g Nudeln, z. B. Spirelli oder Penne
2 kleine Zucchini, insgesamt etwa 300-400 g
2 EL Olivenöl, zum Braten
1 Handvoll Giersch, auch Geißkraut genannt
1 Handvoll Kräuter, gemischte Wildkräuter *
2 EL Bärlauch -Paste (oder 1 EL gehackter Bärlauch + 1 EL Öl)
3 EL Crème fraîche oder Schmand
n. B. Salz und Pfeffer
Muskat
n. B. Parmesan, frisch gerieben ODER:
100 g Feta-Käse, bis 150 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Zuerst das Nudelwasser aufsetzen. Die Kräuter waschen, verlesen und zerschneiden und die Zucchini klein würfeln.

Nun die Nudeln mit etwas Salz ins kochende Wasser geben. Die Zucchini im Öl ringsherum braten. Wenn die Nudeln fast fertig sind, die Kräuter, die Bärlauch-Paste und die Creme fraiche mit etwas vom Nudelkochwasser zu den Zucchini geben, kurz durcherhitzen und alles abschmecken.

Die abgegossenen Nudeln mit der Zucchini-Kräuter-Sauce mischen und mit geriebenem Parmesan oder auch mit zerbröckeltem Feta servieren.

Nimmt man anstelle von Creme fraiche und Nudelkochwasser lieber einen kräftigen Schuss Weißwein, kann man das Gericht auch lauwarm als Nudelsalat genießen. Wer es etwas bunter mag, brät mit den Zucchiniwürfeln noch einige rote Paprikawürfelchen (etwa von 1/4-1/3 Paprikaschote).

Die Teller oder Anrichteschüssel kann man mit Blüten von Gänseblümchen, Wiesenschaumkraut, Hornveilchen o. ä. sowie mit Kräuterstängeln ausdekorieren.

* z. B. Blätter von Löwenzahn, Schafgarbe, Taubnessel, Brennnessel, Gänseblümchen, Wiesenschaumkraut, Gundermann, ...

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kati1989

Sehr lecker, auch wenn ich hier in Ermangelung einer passenden Frühlingswiese "nur" auf meine selbstgemachte Bärlauchpaste zurückgreifen konnte. Für die roten Farbtupfer habe ich noch einige getrocknete Tomaten kleingeschnitten und mit der Zucchini angebraten, das passte sehr gut! Viele Grüße Kati.

17.07.2012 22:18
Antworten