Entenbraten mit Gelinggarantie


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.8
 (257 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 19.04.2011



Zutaten

für
1 Ente(n) (ca. 3 kg)
1 Bund Beifuß
2 EL Salz
1 Liter Wasser, kochendes
evtl. Äpfel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 20 Minuten
Die küchenfertige Ente gründlich waschen und abtupfen. Mit reichlich Salz innen und außen einreiben. Den Beifuß in die Ente stecken, bei Bedarf auch Äpfel dazugeben.

Die Ente in die Pfanne geben und mit dem kochenden Wasser übergießen. Mit dem Deckel die Pfanne verschließen und ca. 1 Stunde auf dem Herd köcheln lassen. Danach den Deckel abnehmen und die Pfanne oder den Bräter bei ca. 150 °C (Umluft) in den Backofen schieben. Die Ente ab und zu beschöpfen und wenden.

Ca. 2 Stunden im Ofen lassen, die letzte halbe Stunde die Ente nur auf dem Rost goldbraun braten. Inzwischen die Soße mit Stärkemehl andicken.

So hat schon meine Oma den Braten zubereitet und ich wende dieses Rezept zur Freude der Familie auch so an.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

De4dr4bbit

Omg, ich hab noch nie so leckeres Geflügel gegessen. Haben grade beschlossen, das zu Weihnachten nochmal zu machen. Die einzige Tragödie ist grade, dass ich so satt bin, dass ich keinen Bissen mehr schaffe. PS: Hab Möhren, Zwiebeln, Knoblauch und Äpfel in den Bräter getan. Das Fleisch war so zart am Ende, dass die Ente im Bräter zerfallen ist. Sooo gut!

17.04.2022 22:00
Antworten
pueppiaufmhobel

Super Lecker. Ich hab noch 2 Esslöffel Honig in das Wasser gegeben, das gibt der Ente nen zusätzlichen Kick und gibt ne lecker Soße. Gruß, Torsten

17.04.2022 19:58
Antworten
feyhansj

Ist superzart geworden, aussen kross und har nicht trocken, nichtal die Flügel oder Beine, was einwm sonst leicht passiert, wenn man sie fie ganze Zeit offen brät. Habe sie nach dem Übergiessen 2h bei 150° zugedeckt im Backofen gelassen , weil der Spaziergang so lang dauerte. Danach habe ich sie nochmal eine h bei abgenommenem Deckel und 150° Umluft gebraten und 3 mal übergossen, und dann die letzten 20 min auf dem Rost.bei 180°. Ein Traum. Füllung Äpfel und Cranberries.

21.03.2022 14:37
Antworten
Sternenfee75

Das beste Entenrezept, schmeckt wie bei Mama und so ganz ohne irgendwelche künstlichen Brühwürfel und Geschmacksverstärker, einfach fantastisch. Zudem so einfach und unkompliziert zuzubereiten, perfekt auch für Anfänger die zum ersten Mal eine Ente machen. Wir lassen die Soße übrigens wie sie ist, ohne sie anzudicken. Sie ist genau so für uns perfekt :) DANKE für dieses köstliche Rezept 😊

22.01.2022 22:44
Antworten
cappu56

Vielen Dank für Dein Lob !

23.01.2022 11:07
Antworten
Püppi58

Hallo, das ist ein einfaches gutes Rezept. Die Ente fülle ich mit einem säuerlichen Apfel und einer mittelgroßen Zwiebel. LG Puppi Bilder sind unterwegs

20.02.2012 09:26
Antworten
Schiffkoch-Andy

Die Ente in den SCHNELLKOCHTOPF geben, 40 min. Dann in den Backofen zum bräunen, ab und zu übergiessen. So eine zarte Ente habt Ihr garantiert noch nie gegessen !

25.12.2011 11:49
Antworten
Gelöschter Nutzer

Es sollte allerdings DIESES Rezept bewertet werden. Wenn du die Ente vorher in den Schnellkochtopf gibst, ist das meiner Meinung nach wieder etwas GANZ anderes.

19.03.2012 08:40
Antworten
Polyhymnia99

Richtig. Und so einen Riesen-Schnellkochtopf hat man normalerweise gar nicht.

21.12.2021 17:20
Antworten
galibema

Hallo Cappu, gestern habe ich eine Ente nach deinem Rezept gemacht und sie ist perfekt geworden. Das Fleisch war sehr zart und angenehm fettreduziert. 5 Sterne dafür von mir. LG galibema

28.10.2011 13:15
Antworten