Festlich
Geflügel
Hauptspeise
Schmoren
Weihnachten
Wildgeflügel
Winter
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Entenbraten mit Gelinggarantie

Durchschnittliche Bewertung: 4.74
bei 142 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 19.04.2011



Zutaten

für
1 Ente(n) (ca. 3 kg)
1 Bund Beifuß
2 EL Salz
1 Liter Wasser, kochendes
evtl. Äpfel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 20 Minuten
Die küchenfertige Ente gründlich waschen und abtupfen. Mit reichlich Salz innen und außen einreiben. Den Beifuß in die Ente stecken, bei Bedarf auch Äpfel dazugeben.

Die Ente in die Pfanne geben und mit dem kochenden Wasser übergießen. Mit dem Deckel die Pfanne verschließen und ca. 1 Stunde auf dem Herd köcheln lassen. Danach den Deckel abnehmen und die Pfanne oder den Bräter bei ca. 150°C (Umluft) in den Backofen schieben. Die Ente ab und zu beschöpfen und wenden.

Ca. 2 Stunden im Ofen lassen, die letzte halbe Stunde die Ente nur auf dem Rost goldbraun braten. Inzwischen die Soße mit Stärkemehl andicken.

So hat schon meine Oma den Braten zubereitet und ich wende dieses Rezept zur Freude der Familie auch so an.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gastrofee81

Macht es einen Unterschied ob man die Ente auf der Brust oder auf dem Rücken in den Bräter legt? 🙈

21.10.2019 15:25
Antworten
cappu56

Ich lege sie erst immer auf die Brust, da ja hier auch das meiste Fleisch sitzt.

22.10.2019 18:26
Antworten
Naschkätzchen007

Mega lecker. Da ich heute nur 500g Enten Keulen hatte, Habe ich diese eine halbe Stunde auf dem Herd und anschließend für 1 1/2 std. in den Ofen getan. Hab das ganze mit 500 ml Brühe,einem Schuss Wasser, Beifuß und einen Apfel gemacht. So kenn ich das Gericht noch von meiner Oma , nur das mit dem vorgarren war mir neu. Also vielen Dank für den Tipp :-)

26.09.2019 19:02
Antworten
Babalya

Hab meine erste Ente nach diesem Rezept gemacht und sie ist perfekt gelungen - zart, saftig, knusprige Haut und auch die Sauce war lecker. Familie war begeistert. Hab zusätzlich mit Pfeffer gewürzt und Zwiebeln und Knoblauch dazugegeben. Danke für dieses unkomplizierte, tolle Rezept.

15.06.2019 23:02
Antworten
belfort

Ja, wirklich prima. Mit 3kg zart wie Butter! Toll!

01.05.2019 18:39
Antworten
Chaos_Kater

Einfach und gut. Die Ente war sehr lecker.

22.08.2012 20:15
Antworten
Püppi58

Hallo, das ist ein einfaches gutes Rezept. Die Ente fülle ich mit einem säuerlichen Apfel und einer mittelgroßen Zwiebel. LG Puppi Bilder sind unterwegs

20.02.2012 09:26
Antworten
Schiffkoch-Andy

Die Ente in den SCHNELLKOCHTOPF geben, 40 min. Dann in den Backofen zum bräunen, ab und zu übergiessen. So eine zarte Ente habt Ihr garantiert noch nie gegessen !

25.12.2011 11:49
Antworten
Gelöschter Nutzer

Es sollte allerdings DIESES Rezept bewertet werden. Wenn du die Ente vorher in den Schnellkochtopf gibst, ist das meiner Meinung nach wieder etwas GANZ anderes.

19.03.2012 08:40
Antworten
galibema

Hallo Cappu, gestern habe ich eine Ente nach deinem Rezept gemacht und sie ist perfekt geworden. Das Fleisch war sehr zart und angenehm fettreduziert. 5 Sterne dafür von mir. LG galibema

28.10.2011 13:15
Antworten