Frittierte Zwiebelringe im Teigmantel


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 2.67
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 19.04.2011



Zutaten

für
1 große Gemüsezwiebel(n)
1 Tasse Mehl
½ Tasse Kartoffelpüreepulver mit Milch
1 TL Backpulver
2 Tasse/n Mineralwasser mit Kohlensäure
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
n. B. Mehl zum Wälzen
n. B. Paniermehl
n. B. Öl zum Frittieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Mehl, Kartoffelpüreepulver und einen Teelöffel Backpulver in eine Schüssel geben. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. 1 1/2 - 2 Tassen Mineralwasser hinzugeben und zu einem zähflüssigen Teig verarbeiten.

Der Teig sollte etwas dicker als Tapetenkleister sein, sodass er nicht tropft. Den Teig ca. 5 min. zum Quellen in den Kühlschrank stellen.

Währenddessen die Gemüsezwiebel schälen und in ca. 6 – 10 mm dicke Ringe schneiden. Die Ringe in Mehl wälzen, danach mit einer Gabel in die Teigmasse tauchen, bis sie gut mit Teig bedeckt sind. Einen Teller mit Paniermehl füllen und die Ringe anschließend im Paniermehl wälzen.

Die ummantelten Ringe in einer Fritteuse (oder einem Topf) in heißem Öl bei ca. 175°C goldgelb frittieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

meupel

Hallo zerokee, ich bin auf der Suche nach etwas vegetarischem für unser Fleischfondue (mit Fett - keine Brühe). Kann ich das auch in dem Fondue frittieren oder wird das nicht heiß genug? Liebe Grüße meupel

22.11.2011 13:08
Antworten