Müsliriegel "Olympia"


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

für 20 Riegel - der Energiekick für Zwischendurch

Durchschnittliche Bewertung: 4.22
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 16.04.2011 2422 kcal



Zutaten

für
50 g Haselnüsse
50 g Kürbiskerne
100 g Feige(n)
50 g Backpflaume(n)
2 Äpfel
10 g Weizenmehl, vollkorn
150 g Haferflocken, feine
¼ Liter Wasser, warmes
5 EL Pflanzenöl
50 g Sonnenblumenkerne
100 g Rosinen
½ TL Jodsalz
1 EL Honig
1 TL Zimtpulver

Nährwerte pro Portion

kcal
2422
Eiweiß
65,63 g
Fett
114,83 g
Kohlenhydr.
282,29 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die Haselnüsse, Kürbiskerne, Feigen und Backpflaumen grob hacken. Die Äpfel raspeln. Das Mehl und die Haferflocken in eine Schüssel geben. Das Wasser und die übrigen Zutaten untermischen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig gleichmäßig darauf verstreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 25 Minuten backen. Den noch warmen "Kuchen" in Würfel oder Streifen schneiden und auskühlen lassen.

Die Riegel kühl aufbewahren und innerhalb von 10 Tagen verbrauchen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Daniela212

Hallo, ich kenne dieses Rezept und es lässt sich wunderbar variieren. Jedoch kenne ich es mit 150 Gramm Weizenvollkornmehl und nicht nur 10 Gramm.

12.06.2020 12:21
Antworten
Patzi

Wirklich lecker. Allerdings hat die Zeit nicht wirklich ausgereicht. Lt. Backofenthermometer Temperatur erreicht, nach 25 Minuten noch sehr weich, zu weich zum Zerschneiden. 15 Minuten und 10°C Temperatur dazu und gut.

20.02.2014 12:09
Antworten
Patzi

Hallo, handelt es sich bei den Feigen um frische oder um getrocknete / gedörrte Feigen?

12.02.2014 15:54
Antworten
Ninja-007

Hallo, Ich wollte mal fragen wie viele Riegel den da so ungefähr bei raus kommen?

13.02.2013 19:17
Antworten
filu96

Hallo Ninja, 20 Stück - so wie im Rezept angegeben. LG Andrea

14.02.2013 12:40
Antworten
RunningMan

Lecker! Habe variiert mit Dinkelflocken und einer 150g Nußmischung sowie bei den Früchten. Probiere als nächstes mal das Originalrezept, das wirklich ein sehr vielseitiges Rezept ist. Vielen lieben Dank Erik

01.05.2012 13:38
Antworten
fizzy

Sehr lecker! Ich habe mich an die Mengen gehalten und Trockenobst und Nüsse etwas anders gestaltet. Einfache, recht schnelle Zubereitung und sehr leckere Riegel! Nicht zu süß, genau richtig. Ich habe allerdings Instant-Haferflocken genommen (die mussten weg) und da fehlt der Biss dann natürlich. Das nächste Mal werde ich normale Haferflocken nehmen. Geht das auch mit kernigen, oder müssen es die feinen sein? Liebe Grüße

07.09.2011 18:15
Antworten
filu96

Hallo fizzy, vielen Dank erst mal fürs Ausprobieren und die positive Rückmeldung. Also ich bin mir sicher, dass das Rezept auch mit kernigen Haferflocken funktioniert. Wünsche Dir noch einen schönen Abend. Ganz liebe Grüsse Andrea

07.09.2011 19:31
Antworten
kastl

Hallo filu96, mein Sohn macht oft ausgiebige Wander- und Bergtouren und da braucht er unterwegs ordentlich was zum Futtern. Bisher habe ich schon viele verschiedene Müsliriegel ausprobiert, heute war Dein Rezept an der Reihe und die erste Verkostung war super! Nur wenig süß, aber mit viel Power und Biss - lecker! Vielleicht würde ich beim nächsten Mal einen Löffel Honig mehr an den Teig geben, aber das ist Geschmackssache. Bisher unser bester Müsliriegel - absolut empfehlenswert! Vielen Dank für das Rezept! LG kastl

01.07.2011 14:51
Antworten
filu96

Hallo kastl, es freut mich sehr, dass Du das Rezept ausprobiert hast und dieser Müsliriegel Euren Geschmack getroffen hat. Toll auch, dass das der passende Wander- und Bergtour-Snack für Deinen Sohn ist. Wäre nett wenn Du noch ein Foto hochladen würdest, damit ich Dein Ergebnis auch mal bewundern kann (natürlich nur wenn noch was übrig geblieben ist;-)) Ganz liebe Grüsse aus dem Allgäu und noch ein schönes Wochenende Andrea

01.07.2011 18:46
Antworten