Dessert
einfach
Kinder
Schnell
Studentenküche
Süßspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kokosgrießbrei

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 14.04.2011



Zutaten

für
200 ml Milch
2 EL Grieß
1 EL Kokosraspel
2 EL Zucker, nach Geschmack

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Minuten
Die Milch mit dem Zucker zum Kochen bringen. Grieß und Kokosraspel untermengen und kräftig durchschlagen.

Aufkochen lassen. Wenn es blubbert, ist der Brei fertig. Schmeckt heiß und kalt köstlich!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ManuGro

Hallo, dieser Grießbrei schmeckt sehr gut. Allerdings musste ich mit Milch strecken, sonst wäre mir der Grießbrei zu fest geworden. LG ManuGro

09.10.2019 13:55
Antworten
pralinchen

Hallo, ich habe den Grießbrei gestern zubereitet. War ganz gut. Allerdings habe ich etwas weniger Grieß genommen. Wir mögen es nicht, wenn der Grießbrei so "kompakt" ist. LG Pralinchen

30.07.2014 12:19
Antworten
Happiness

Hallo, ein superleckeres, schnelles Dessert! Ich habe es mit 3 dl Milch, 3 EL Griess, mehr Kokos (den ich auch angeröstet habe) zubereitet. Allerdings hat mein Griessbrei schon noch etwas köcheln müssen. Das Ganze gabs dann kalt und gestürtzt mit Himbeersauce. Liebe Grüsse Evi

14.12.2012 15:05
Antworten
yvonneschnecke

Hallo, klasse Einfall, ich liebe Grießbrei, aber auf diese Idee bin ich noch nicht gekommen. Damit der Kokosgeschmack intensiver wird, habe ich die Kokosraspeln zuvor in einer kleinen Pfanne ohne Fett hellbraun geröstet und die doppelte Menge genommen. Richtig lecker. lg

28.04.2011 15:03
Antworten