Auflauf
Europa
Gemüse
Hauptspeise
Italien
Nudeln
Pasta
Rind
Schwein
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Lasagne à la Mario

die perfekte Lasagne

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 14.04.2011



Zutaten

für

Für das Gemüse: (Soffritto)

3 Karotte(n)
3 Stängel Staudensellerie
1 große Zwiebel(n)
75 g Butter
2 EL Olivenöl

Für die Sauce: (Bolognese)

300 g Hackfleisch vom Rind
200 g Hackfleisch vom Schwein
1 EL Olivenöl
100 ml Milch
100 ml Weißwein, trocken
2 kl. Dose/n Tomate(n), gewürfelt
200 ml Geflügelfond
1 Zitrone(n), unbehandelt
1 etwas Muskat
2 Zehe/n Knoblauch
½ EL Oregano
1 Prise(n) Zucker
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Pfeffer, schwarzer
1 Prise(n) Cayennepfeffer

Außerdem:

1 Paket Lasagneplatte(n) ohne Vorkochen
200 g Käse (Emmentaler), gerieben
1 EL Butter für die Form
100 ml Sahne
250 ml Béchamelsauce

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Min. Koch-/Backzeit ca. 180 Min. Gesamtzeit ca. 220 Min.
Zuerst Karotten Sellerie und Zwiebeln möglichst klein würfeln. Olivenöl und Butter in einem großen Topf zergehen lassen, das Gemüse darin 30 Minuten garen. Nicht kochen oder anbraten.

1 EL Olivenöl in eine Pfanne geben und das Hackfleisch darin scharf krümelig anbraten. Mit Weißwein ablöschen etwas köcheln lassen, dann Milch zugeben und wieder etwas einkochen lassen. Die Tomaten und den Geflügelfond dazugeben und etwas einkochen.

Das Hackfleisch zu dem Gemüse-Soffritto geben. Die Bolognese nun mind. 2 Stunden (ideal wären 4 – 5 Std.) bei sehr geringer Hitze mehr ziehen als köcheln lassen. Bevor die Soße fertig ist, den Knoblauch halbieren, Oregano, etwas Muskat und einige dünne Streifen von einer unbehandelten Zitrone (geht gut mit einem Käsehobel) dazugeben. Die Zitronenschale und den Knoblauch nach fünf Minuten entfernen. Mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer abschmecken.

Ich finde die fertige Bechamelsoße von Thomy sehr gut. Wer möchte, kann sie auch selbst machen, Ihr werdet sicher hier ein passendes Rezept finden. Die Soße in einen Topf geben und unter Rühren langsam erhitzen.

Eine feuerfeste Form mit Butter einfetten. Ca. 1/4 der Bechamelsoße in der Form gut und gleichmäßig verteilen. Dann eine Lage Lasagneplatten darauf, ca. 1/3 der restlichen Soße darauf verteilen nun ca. die Hälfte der Bolognesesoße darauf verteilen. Eine weitere Lage Lasagneplatten, Bechamel- und Bolgnesesoße darauf verteilen und mit Lasagneplatten abschließen.

Die restliche Bechamelsoße mit der Sahne und dem Käse verrühren und die Lasagneplatten damit bestreichen. Auf der mittleren Schiene bei 175°C ca. 50 Minuten garen.

Das Ganze ist unser traditionelles Silvesteressen, seit ich denken kann. Mein Vater kommt aus Italien und dieses Rezept wird seit Generationen weitergegeben. Original nach meinem Dad kommen noch eine Dose Erbsen und 250 g Champignon in die Bolognese. Meine Frau, die Kinder und ich mögen es aber lieber so.

Tipp: Als Vorspeise Feldsalat mit dünnen Champignonscheiben und Speck reichen. Als Nachtisch Tiramisu.

Diese Lasagne wird Euch und Euren Gästen noch lange in Erinnerung bleiben. Nehmt Euch bitte die Zeit für das Soffritto und für das Einköcheln der Bolognese.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Matrixsreal

Hallo Helmut, es freut mich wenn es Dir geschmeckt hat. Wenn ich die Zeit finde ´, werde ich noch weitere Rezepte aus unserer Familiensammlung einbringen^^ Grüße Mario

25.03.2012 23:17
Antworten
hefide

Wirklich ein tolles Rezept. Hätte eine viel bessere Platzierung under den zahllosen Lasagnevarianten verdient. Hoffe es kommen noch mehr Familienrezepte von dir. Fotos sind unterwegs. Liebe Grüße Helmut

25.03.2012 09:58
Antworten