Dünsten
einfach
Europa
Frühling
Getreide
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Italien
Reis
Schnell
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zitronenrisotto mit Erbsen und Minze

frischer Geschmack, macht Sommerlaune

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 12.04.2011



Zutaten

für
½ Liter Hühnerbrühe
300 g Reis, Arborio
5 Zweig/e Minze
3 Schalotte(n), klein gehackt
200 g Erbsen, frische oder TK
2 Zitrone(n), unbehandelt
3 EL Olivenöl
6 EL Butter
Salz und Pfeffer
60 g Parmesan, geriebener

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Brühe erhitzen. In der Zwischenzeit die Minzblätter von den Stielen zupfen, klein hacken und zur Seite stellen. Die Stiele zur Brühe geben und weiter simmern lassen.
Das Öl und 3 EL Butter in einem größeren Topf erhitzen, die Schalotten darin dünsten. Dann den Reis hinzugeben und glasig werden lassen. Eine Schöpfkelle der Brühe (ohne Minzstiele) dazu gießen und immer wieder rühren. Nach und nach die weitere Brühe hinzugeben und weiterrühren, bis der Reis die Brühe jeweils aufgenommen hat. Dann weiter aufgießen. Nach 20 Min. sollte das Risotto eine cremige Konsistenz haben und der Reis soll noch bissfest sein.

Von 1 Zitrone die Schale reiben, den Zitronensaft auspressen und dann zusammen mit den Erbsen einrühren. Wenn nötig nochmals Brühe nachgießen, damit es nicht zu trocken wird. Dann den Topf vom Herd nehmen und die restlichen 3 EL Butter und den geriebenen Parmesan unterrühren. Mit Pfeffer und Salz abschmecken. Dann die gehackten Minzblätter unterrühren. Mit Zitronenspalten und ein paar Minzblättern dekorieren - fertig! Heiß servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

charlycastello

Hallo kedi2, danke für deinen Hinweis! Da hast du natürlich völlig Recht. Frische Erbsen müssen vorher zubereitet werden, bis sie noch einen Biss haben. Liebe Grüsse Ute

16.04.2011 07:49
Antworten
kedi2

Guten Morgen ich liebe Risotto und ich liebe frische Erbsen. So weit, so gut. Nun meine Frage: werden die frische Erbsen tatsaechlich ohne Vorgaren einfach nur unter das fertige Risotto gemischt? İch mag das Gemüse ja auch bissfest, aber dies waere mir dann doch zu roh. LG kedi2

16.04.2011 06:10
Antworten