Camping
einfach
Frühling
gekocht
Hauptspeise
Nudeln
Pasta
Schnell
Sommer
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Frühlingskräuter - Pasta

schnell, preiswert, lecker

Durchschnittliche Bewertung: 3.82
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 12.04.2011 670 kcal



Zutaten

für
2 Handvoll Kräuter, wie z.B. Brennnessel, Giersch, Knoblauchrauke, Gundermann, Petersilie, Schnittlauch, etc.
500 g Nudeln
3 Knoblauchzehe(n), klein gehackt
8 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
Parmesan, geriebener

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Man kann die o. a. Kräuter nehmen, aber auch Basilikum, Dill, was man halt bekommt. Die Kräuter waschen, abtrocknen lassen und fein hacken. Die Nudeln al dente kochen, abgießen und gut abtropfen lassen.

In einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze das Olivenöl erwärmen. Dann den Knoblauch und die Kräuter darin kurz erhitzen und dann bei reduzierter Hitze und ständigem Rühren ca. 5 Min. ziehen lassen. Abschmecken mit Pfeffer, Salz - nach Geschmack!

Die abgetropften Nudeln in die Pfanne geben, alles gut durchmischen und warten, bis die Nudeln wieder gut erwärmt sind. Dann auf die Teller geben und mit dem geriebenen Parmesan sofort servieren. Zur Optik kann man noch mit Blüten, z.B. Kapuzinerkresse etc. garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kikischmidtmeyer

Danke für dies leckere Rezept...bei mir wachsen im Moment soooooo viele Wildkräuter..da passt das genau:-)

30.04.2014 18:24
Antworten
carna

Diese simple Kräutersauce ist ein Traum! Wir haben eine Mischung aus Löwenzahn, Giersch, Gundermann, Brennessel, Thymian, Oregano, Basilikum und Schnittlauch genommen. Phantastisch! Das gibt es jetzt sicher öfter mal! vielen Dank für dieses wundervolle Rezept Gruß, Carna

02.04.2014 20:37
Antworten
Baumfrau

Hallo! Das war heute mein Abendessen - und ich hatte eine große Handvoll jungen Giersch, dazu etwas Knoblauchsrauke und ein paar Basilikumblätter. So einfach - und so köstlich! =) Foto folgt - als Dankeschön. Sonnige Grüße vom Bäumchen.

23.04.2013 20:14
Antworten
Mony

Einfach und schnell Für mich wars Nudel-Resteverwertung - die Kräuter (Brennnessel und Gewürzfenchel) gab es im Garten - ich habe noch einen Löffel Tomatenmark untergerührt - legga - vielen Dank für die gute Idee :-)

25.06.2012 19:57
Antworten
charlycastello

Hallo leckerly, du hast Recht! Ein bisschen Sahne - das geht immer und schmeckt! Liebe Grüsse Ute

15.04.2012 08:42
Antworten
leckerly

Mhh,..koch ich auch sehr gerne. Nehm auch ein bischen Sahne zur Verfeinerung!

15.04.2012 00:57
Antworten
charlycastello

Hallo Conny, Ich danke für das tolle Foto und freue mich, dass es geschmeckt hat! LG Ute

17.05.2011 08:53
Antworten
Conny-Krümel

Hallo Ute, ich liebe Gerichte die mit wenig Zutaten auskommen und trotzdem, oder gerade deshalb, lecker schmecken. Wildkräuter sind Stammgast in meiner Küche. Zum dekorieren habe ich einfach Blüten der Saison verwendet. Danke für die Idee. Grüsse Conny

16.04.2011 18:17
Antworten