Uromas Ostertorte

Uromas Ostertorte

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

für 12 Stücke

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 05.04.2011



Zutaten

für

Für den Teig:

250 g Dinkelmehl, Typ 630
1 TL Anis
125 g Butter
½ TL Salz
1 m.-großes Ei(er)

Für die Füllung:

3 m.-große Ei(er)
200 g Zucker
300 g Doppelrahmfrischkäse
100 g süße Sahne
2 EL Speisestärke
2 EL Pfefferminze, frisch gehackt
Puderzucker, zum Bestäuben
Minze, zum Garnieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Teig:
Das Mehl für den Mürbeteig auf die Arbeitsfläche sieben, eine Vertiefung hineindrücken und die Anissamen, die in Stücke geschnittene Butter, das Salz sowie das Ei hineingeben. Alles möglichst rasch zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig zu einer Kugel formen, in Folie wickeln und 1 Stunde kaltstellen.
Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche rund ausrollen. Eine 26er Springform einfetten und mit dem Teig auskleiden. Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Füllung:
Die Eier und den Zucker mit dem Handrührgerät in einer Schüssel cremig aufschlagen, bis sich der Zucker gelöst hat. Den Frischkäse und die Sahne untermischen. Die Speisestärke darauf sieben und mit der Pfefferminze unterrühren.
Die Masse auf dem Teigboden verteilen.

Den Kuchen im Backofen 40 bis 45 Minuten backen. Sollte die Oberfläche zu dunkel werden, den Kuchen mit Alufolie abdecken.

Inzwischen aus starkem Papier oder Bastelkarton einen Osterhasen ausschneiden.
Den fertigen Kuchen aus dem Backofen nehmen und kurz in der Form abkühlen lassen. Dann die Schablone auflegen und die Torte dick mit Puderzucker bestäuben. Die Schablone vorsichtig entfernen, die Ostertorte aus der Form lösen, auf eine Tortenplatte legen und mit Minzeblättchen garnieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

FrauNaumann

Hallo urmel, wenn es dann auch noch geschmeckt hat, bin ich zufrieden! :-) LG FrauNaumann PS: Ein Foto wäre schön...

07.05.2012 16:12
Antworten
urmelhelble

Eins der ungewöhnlichsten Rezepte, denen ich je auf chefkoch über den Weg gelaufen bin. Elegant und frühlingshaft - Hut ab vor deiner Uroma! lG, urmel

05.05.2012 23:44
Antworten