Bewertung
(19) Ø4,48
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
19 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 05.04.2011
gespeichert: 820 (0)*
gedruckt: 8.220 (17)*
verschickt: 28 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 26.01.2010
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
500 g Emmentaler, am Stück oder geraspelt
500 g Gouda, jung, am Stück oder geraspelt
Paprikaschote(n), grün
1 kl. Dose/n Pizzatomaten, 400 g
100 ml Weißwein, trocken
1 EL Butter
1 TL, gehäuft Salz
1 TL, gehäuft Zucker
1 TL, gestr. Pfeffer, schwarz, gemahlen
1 TL, gehäuft Majoran, getrocknet, ersatzweise Oregano
100 g Schlagsahne
1 TL, gehäuft Speisestärke
  Baguette(s), oder Brötchen zum Eintauchen, in mundgerechte Stücke geschnitten (ca. 100g pro Person)

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Käse, falls nicht so gekauft, grob raspeln. Die Paprikaschote waschen, das Kerngehäuse und den Strunk entfernen, vierteln und in hauchdünne Streifen schneiden. Es sollten wirklich ganz dünne Streifen sein (dünner als 1 mm), damit sich das Aroma der Paprikaschote entwickeln kann. Das geht mit einem sehr scharfen Messer, dem Gurkenhobel oder der elektrischen Brotschneidemaschine.

Bei der angegebenen Menge für 6 Personen ist ein breiter Kochtopf wichtig, 24cm Durchmesser oder größer, damit sich die Wärme besser auf den Käse verteilt.

Zwischenzeitlich den Keramik-Fonduetopf in den Backofen stellen und bei 100° vorwärmen.

Die Butter bei milder Hitze im Topf schmelzen und die Paprikastreifen im offenen Topf 1 min. darin andünsten. Die Hitze erhöhen, mit Weißwein ablöschen und auf die Hälfte der Flüssigkeit reduzieren. Die Pizzatomaten mit dem Saft zugeben (bei ganzen Tomaten vorher den Strunk entfernen und die Tomaten klein würfeln). Etwa 2 min. sanft köcheln lassen. Jetzt eine Handvoll vom geriebenen Käse einstreuen und unter Rühren schmelzen. Portionsweise nach und nach den Käse einstreuen und unter ständigem Rühren schmelzen. Die Käse-Gemüsemasse sollte nicht stark blubbern, sondern eher sanft schmelzen. Die richtige Konsistenz ist erreicht, wenn der Käse keinen Klumpen mehr um den Löffel herum bildet. Die Gewürze mischen und nach Geschmack würzen. Zuerst die Hälfte der Gewürze einrühren und probieren, dann gegebenenfalls nachwürzen. Die Sahne mit der Stärke verrühren, zugeben und die Käsemasse bei mittlerer Hitze ca. 2 min. cremig rühren.
In den vorgewärmten Kermiktopf geben und mit den Brotwürfeln servieren. Die Hitze des Fonduegerätes so regulieren, dass die Käsemasse gerade nicht blubbernd kocht. Mit dem Brotstück öfter mal über den Topfboden gehen, damit der Käse nicht ansetzt.

Sollte ein Rest vom Fondue übrig bleiben, kann man es im Kühlschrank in einem verschlossenen Behälter ein paar Tage aufbewahren. Schmeckt sehr gut, wenn damit geröstete Brotscheiben bestrichen und im Grill überbacken werden.