Streuselkuchen mit Pudding


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.49
 (338 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 02.04.2011 6213 kcal



Zutaten

für

Für den Mürbeteig:

250 g Mehl
120 g Butter, sehr weich
1 Prise(n) Salz
1 Pck. Vanillezucker
75 g Zucker
1 Ei(er)

Für die Füllung:

2 Pck. Vanillepuddingpulver
500 ml Milch
6 EL Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
1 Ei(er)

Für die Streusel:

300 g Mehl
200 g Butter, kalt
100 g Zucker
1 Prise(n) Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
6213
Eiweiß
88,29 g
Fett
301,69 g
Kohlenhydr.
779,54 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Zuerst den Teig herstellen. Alle Zutaten können gleichzeitig in die Schüssel und kräftig durchgeknetet werden (geht natürlich auch mit einer Küchenmaschine). Die Schüssel gut abdecken und für 30 Minuten kalt stellen.

In der Zeit den Pudding, wie gewohnt aber mit nur der Hälfte der Milch, also 500 ml, zubereiten und abkühlen lassen. Unter den (leicht) abgekühlten Pudding das Ei schlagen.

Den Mürbeteig nochmal leicht durchkneten und in eine vorbereitete Springform drücken. Die Puddingmasse darauf geben und glatt streichen.

Aus den Zutaten für die Streusel einen Streuselteig herstellen (geht am besten mit den Händen weil man da ein besseres Gefühl dafür bekommt, wann die Streusel genau richtig sind). Streusel über die Puddingmasse streuseln.

Den Kuchen nun auf die mittlere Schiene in den vorgeheizten Backofen geben und bei 180°C Ober-/Unterhitze oder 165°C Umluft gut 40 Minuten backen.
Bitte aufpassen, jeder Backofen ist anders. Bei mir reichen immer gute 35 Minuten, dann sind die Streusel braun und der Kuchen fertig.

Den Kuchen bitte komplett abkühlen lassen und dann erst anschneiden.

Tipps: Die Streusel kann man auch mit Zimt verfeinern oder mit Cornflakes knuspriger machen.
Anstatt Vanillepudding schmeckt auch Erdbeer- oder Schokopudding!
Schmeckt auch gut mit Dinkelmehl.

Der Streuselkuchen hält sich einige Tage frisch und ist schnell zubereitet, denn der Mürbeteig muss nicht zwingen 30 Minuten ruhen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nila05

Also die Streuselmenge ist selbst für Streuselliebhaber viel zu viel! Und ich finde das ist tatsächlich eher n Puddingkuchen, ich vermisse den normale Teig vom Streuselkuchen etwas.

08.09.2022 22:42
Antworten
Sariwolke

Ich backe den Kuchen immer auf dem Blech: Dafür nehme ich die doppelte Teigmenge und auch die Menge für den Pudding verdoppel ich (+100/200ml Milch) Die Streuselmenge lasse ich genau so und finde es ausreichend. Unter die Streusel kommen bei mir immer noch Kirschen oder Mandarinen, je nachdem was ich so da habe. Mit Obst finde ich den Kuchen deutlich frischer und leckerer. Ohne fehlt meiner Meinung nach irgendwas. Von den Gästen gab es immer Lob.

27.06.2022 17:28
Antworten
klasani

Bei wem er furztrocken war,der hat wohl etwas falsch gemacht. Der Kuchen ist total saftig.

27.06.2022 08:56
Antworten
gabriela-k

Ja, der Kuchen ist furztrocken. Das liegt mit Sicherheit an den Mengenangaben.

16.06.2022 18:08
Antworten
che1u

Idee für den Kuchen ist nicht schlecht. Allerdings sollte man ihn in der beschriebenen Zusammensetzung eher in "Seringetikuchen" umbenennen. Er ist furztrocken und sollte mit Öl, Eierlikör oder Früchten aufgepimmt werden. Dann wird der sicher richtig gut. ;-))

08.05.2022 15:32
Antworten
süßer62

Lecker, lecker, da kann man sich alle Finger danach lecken!!! Aber die hälfte oder dreiviertel menge Streusel reicht!

14.08.2012 09:49
Antworten
onni52

Ich habe auch nur ein Drittel der Streußel genommen

08.08.2021 03:01
Antworten
kleine-Rina

der kuchen ist echt toll !allerdings würd ich nächste mal die doppelte menge pudding und nur die halbe menge streusel nehmen!

14.01.2012 08:46
Antworten
HerrMisch

Ich backe nur noch diesen Kuchen, die Kombination aus Mürbeteig, Pudding und Streusel ist einfach der Hit. Habe dieses Rezept jetzt bestimmt schon fünf mal ausprobiert - mit verschiedenen Puddingsorten, jedesmal ein Genuß, gelingt immer.

18.11.2011 17:43
Antworten
Holzmichel2

Ich habe den Kuchen zum 1.mal gebacken,absolut TOP! Backzeit 40min. und Temperatur optimal.Ich habe aber 650ml Milch für den Pudding genommen.Werde den Kuchen das nächste mal 1 Tag vorher backen,da der Pudding vollständig abgekühlt sein muss.Der Kuchen schmeckt heute am 3.Tag noch genauso wie am Anfang.Ist bei meiner Frau und den Kindern sehr gut angekommen!

20.03.2017 13:17
Antworten