Streuselkuchen mit Pudding


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.53
 (308 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 02.04.2011 6213 kcal



Zutaten

für

Für den Mürbeteig:

250 g Mehl
120 g Butter, sehr weich
1 Prise(n) Salz
1 Pck. Vanillezucker
75 g Zucker
1 Ei(er)

Für die Füllung:

2 Pck. Vanillepuddingpulver
500 ml Milch
6 EL Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
1 Ei(er)

Für die Streusel:

300 g Mehl
200 g Butter, kalt
100 g Zucker
1 Prise(n) Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
6213
Eiweiß
88,29 g
Fett
301,69 g
Kohlenhydr.
779,54 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Zuerst den Teig herstellen. Alle Zutaten können gleichzeitig in die Schüssel und kräftig durchgeknetet werden (geht natürlich auch mit einer Küchenmaschine). Die Schüssel gut abdecken und für 30 Minuten kalt stellen.

In der Zeit den Pudding, wie gewohnt aber mit nur der Hälfte der Milch, also 500 ml, zubereiten und abkühlen lassen. Unter den (leicht) abgekühlten Pudding das Ei schlagen.

Den Mürbeteig nochmal leicht durchkneten und in eine vorbereitete Springform drücken. Die Puddingmasse darauf geben und glatt streichen.

Aus den Zutaten für die Streusel einen Streuselteig herstellen (geht am besten mit den Händen weil man da ein besseres Gefühl dafür bekommt, wann die Streusel genau richtig sind). Streusel über die Puddingmasse streuseln.

Den Kuchen nun auf die mittlere Schiene in den vorgeheizten Backofen geben und bei 180°C Ober-/Unterhitze oder 165°C Umluft gut 40 Minuten backen.
Bitte aufpassen, jeder Backofen ist anders. Bei mir reichen immer gute 35 Minuten, dann sind die Streusel braun und der Kuchen fertig.

Den Kuchen bitte komplett abkühlen lassen und dann erst anschneiden.

Tipps: Die Streusel kann man auch mit Zimt verfeinern oder mit Cornflakes knuspriger machen.
Anstatt Vanillepudding schmeckt auch Erdbeer- oder Schokopudding!
Schmeckt auch gut mit Dinkelmehl.

Der Streuselkuchen hält sich einige Tage frisch und ist schnell zubereitet, denn der Mürbeteig muss nicht zwingen 30 Minuten ruhen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

finschen34

Ich habe den Kuchen auch schon mehrmals gebacken. Wir mögen ihn sehr. Zum Thema "Pudding kochen"...... Den koche ich immer in der Mikrowelle. Da brennt nichts an und es kocht auch nichts über. Einfach das Pulver mit etwas kalter Milch in einer Glasschüssel glatt rühren, die restliche kalte Milch langsam einrühren. Dann die Schüssel in die Microwelle..... Bis der Pudding am Rand aufkocht. Umrühren..... Nochmals aufkochen..... Fertig.

17.07.2021 13:04
Antworten
Anne-Kasten

Und wenn du hier vorher sie Kommentare gelesen hättest, hättest du gleich gewusst das du mehr Pudding brauchst ;)

10.07.2021 10:13
Antworten
Anne-Kasten

Hallo Josef, Das dir der Pudding so schief ging hat nichts mit dem Rezept zu tun finde ich! Ich mache immer gleich Puddingpulver, Zucker und die komplette KALTE Milch in Topf und rühre bis sich alles aufgelöst hat, und eine preise Salz dazu und Stelle es dann auf den Herd zum Kochen Gibt keine klümpchen oder so. (!!!Immer bei bleiben und rühren!!!) Und das es dir zu wenig Pudding war kannst du ja beim nächsten mal dann mehr machen ;) Rezepte sind generell Geschmackssache und man kann sie sich immer anpassen, und wenn es einem persönlich nicht schmeckt muss man ja nicht gleich schlecht bewerten, da reicht doch hier ein Kommentar aus.

10.07.2021 10:11
Antworten
finschen34

Zum Thema "Pudding kochen"... Den koche ich immer in der Mikrowelle. Einfach das Puddingpulver mit etwas kalter Milch in einer (Jena-) Glasschüssel anrühren...dann die restlichen kalte Milch langsam dazugeben und weiter rühren. In der Microwelle so lange erhitzen, bis die Masse am Rand beginnt zu kochen...... umrühren........ noch einmal aufkochen lassen..... fertig. Da brennt nichts an und es kocht auch nichts über.

17.07.2021 13:18
Antworten
josef2403888

Heute gemacht. 2 Packungen Vanillepudding für den Mülleimer, samt Milch. Denn man sollte den Pudding nicht wie auf der Verpackung zubereiten, sondern 6 EL Milch mit den 2 Packungen verrühren, anstatt 12 EL wie es auf der Verpackung steht, denn das gab nur Suppe. Auch finde ich die Mengenangabe für den Pudding zu wenig. Doppelte Menge bei einer 26 cm Springform. Und mehr Butter für die Streusel, aus diesem Grund gibt es von mir nur 2 Sterne

08.07.2021 15:20
Antworten
PacoderChefkoch

Der Kuchen war superlecker;). Bei dem Steuselteig habe ich noch Zimt dazugetan.Das schmeckt richtig gut. Ansonsten ist der kuchen SSSSSSSSSPPPPPPPPPPPIIIIIIIIIIITTTTTTTTTTTTTZZZZZZZZZZZZZZEEEEEEEEEEEEE!!!!!!!!!!!!!!

17.10.2012 14:47
Antworten
süßer62

Lecker, lecker, da kann man sich alle Finger danach lecken!!! Aber die hälfte oder dreiviertel menge Streusel reicht!

14.08.2012 09:49
Antworten
kleine-Rina

der kuchen ist echt toll !allerdings würd ich nächste mal die doppelte menge pudding und nur die halbe menge streusel nehmen!

14.01.2012 08:46
Antworten
HerrMisch

Ich backe nur noch diesen Kuchen, die Kombination aus Mürbeteig, Pudding und Streusel ist einfach der Hit. Habe dieses Rezept jetzt bestimmt schon fünf mal ausprobiert - mit verschiedenen Puddingsorten, jedesmal ein Genuß, gelingt immer.

18.11.2011 17:43
Antworten
Holzmichel2

Ich habe den Kuchen zum 1.mal gebacken,absolut TOP! Backzeit 40min. und Temperatur optimal.Ich habe aber 650ml Milch für den Pudding genommen.Werde den Kuchen das nächste mal 1 Tag vorher backen,da der Pudding vollständig abgekühlt sein muss.Der Kuchen schmeckt heute am 3.Tag noch genauso wie am Anfang.Ist bei meiner Frau und den Kindern sehr gut angekommen!

20.03.2017 13:17
Antworten