Bewertung
(3) Ø3,60
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 01.04.2011
gespeichert: 22 (0)*
gedruckt: 496 (3)*
verschickt: 2 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 30.09.2003
3.888 Beiträge (ø0,69/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Fischfilet(s) (Regenbogenforelle-), frische, je ca. 400 g
Zitrone(n)
Knollensellerie
4 dicke Karotte(n)
Zwiebel(n)
Peperoni, rot
Knoblauchzehe(n)
1/2 Bund Rosmarin
1 Handvoll Thymian
4 EL Olivenöl
  Salz und Pfeffer
  Zucker
  Für die Sauce: (Buttersauce)
150 g Butter
  Rosmarin, fein gehackt
  Thymian, fein gehackt
  Knoblauch, fein gehackt
  Salz

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Knollensellerie putzen, mit der Brotschneidemaschine in 5 mm dicke Scheiben schneiden und mit Blütenausstechern gleichmäßige Motive ausstechen - ebenso mit den Karotten verfahren. Zwiebeln schälen und mit dem Hobel in dünne Ringe hobeln. Peperoni längs halbieren, Kerne entfernen und in feine halbe Ringe schneiden. Knoblauch abziehen und fein zerdrücken. Rosmarinzweige in ca. 4 cm großen Stücken abzwicken und mit grob gehacktem Thymian und Olivenöl mischen. Vorbereitetes Gemüse dazugeben, salzen, wenig Zucker dazugeben und zur Seite stellen.

Regenbogenforellenfilets vorbereiten: Waschen, trocken tupfen, Bauchlappen abschneiden, mit einer Pinzette die Gräten komplett entfernen. Mit wenig Zitronensaft kurz säuern und wieder trocken tupfen.

Backblech mit wenig Butterschmalz fetten. Forellenfilets von beiden Seiten gut salzen, mit der Hautseite auf das Blech legen. Gemüsemischung locker drüber verteilen.

Bei 170°C Umluft ca. 20 Min. im vorgeheizten Backofen garen.

Dazu serviere ich Salzkartoffeln und einen gemischten Blattsalat mit Tomaten, Gurken, rohen Champignonscheibchen und Joghurtdressing.

Tipp für Saucenliebhaber: 150 g Butter schmelzen, je 1,5 EL fein gehackten Rosmarin und Thymian sowie wenig fein gehackten Knoblauch dazugeben. Nach Belieben salzen und heiß dazu reichen.