Fleisch
Europa
Beilage
Suppe
Deutschland
gekocht
Einlagen
Klöße
Lactose
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Bayerische Käse - oder Speckknödel

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 31.03.2011 276 kcal



Zutaten

für
250 g Knödel - Brot
1 Knoblauchzehe(n), klein gewürfelt
½ Zwiebel(n), gewürfelt
2 Ei(er)
250 ml Milch, lauwarme
150 g Bergkäse, gerieben, bei Bedarf oder
120 g Räucherbauch (Wammerl), klein gewürfelt
Salz und Pfeffer
n. B. Petersilie, gehackte

Nährwerte pro Portion

kcal
276
Eiweiß
17,29 g
Fett
17,60 g
Kohlenhydr.
12,21 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Das Knödelbrot in eine Schüssel geben, salzen und mit der Milch übergießen. Zudecken und etwas durchziehen lassen.

In der Zwischenzeit die gewürfelte Zwiebel, die Knoblauchzehe und das Wammerl in heißem Öl etwas anschwitzen - bei Käseknödeln fällt das Wammerl natürlich weg. Anschließend die Petersilie dazugeben und alles beiseite stellen.

Die Eier über dem Knödelbrot aufschlagen. Und alles einschließlich der Zwiebeln gut untermischen. Die Knödelmasse mit Salz und Pfeffer nochmals abschmecken. Sollen es Käseknödeln werden, so kommt zum Schluss noch der geriebene Käse unter die Knödelmasse. Aus dem Teig 6 gleichgroße Knödeln formen oder aber 12 kleinere Knödelchen.

Diese in kochendes Salzwasser einlegen und zugedeckt ca. 20 Min. auf kleiner Flamme garziehen lassen. Nicht mehr kochen! Bei kleineren Knödeln reduziert sich die Garzeit entsprechend.

Speckknödel eignen sich hervorragend als Suppeneinlage in klarer Rindsbrühe oder als Beilage zum Kraut.
Käseknödelchen werden traditionsgemäß mit brauner Butter und Salat serviert!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

smouffb

Servus Kleinehobbits, ich hab fürn Geburtstag Knödel aus 1000kg Semmelschmarn nach deinem Rezept gemacht. Das sind laut Rechner ca 24 Knödel und es geht genau auf wenn man Handgroße Knödel rollt (durchschnittliche Handgroße) Ich hab jedoch etwas mehr Milch zum einweichen gebraucht als angegeben da der Schmarrn noch recht trocken war. Geschmacklich kann ich außer zum Teig noch nix groß sagen aber ich geh stark davon aus dass sie mega schmecken werden. Vielen Dank für das Rezept, das wird mich ziemlich sicher bis ans Lebensende begleiten. Beste Grüße aus Fürstenfeldbruck

29.06.2019 15:34
Antworten
trekneb

Hallo, habe die bayerischen Käse - oder Speckknödel heute nachgekocht. Als Speckknödel für die Rindfleischsuppe. Die Knödel sind sehr lecker und gelingen gut. Ein sehr schönes Rezept, welches ich gerne weiterempfehle. LG Inge

30.10.2018 19:59
Antworten
knuddlbaerchens

hallo erstmal.... gestern gab es bei uns die variante mit käse wie schon geschrieben! ich hab die eineinhalbfache menge gemacht! und es wurden 14 knöderl! genommen hab ich allerdings mehr käse! ca 400g und zwar 200g würzigen bergkäse, 100g ementaler u damit die mischung schön zieht noch 100g mozzarella! geschmeckt hat es uns sehr gut! der einzige nachteil.... der geruch in der whg... vielen dank wieder einmal fürs tolle rezept lg aus tirol lisa

19.02.2012 16:59
Antworten
knuddlbaerchens

etwas spät,aber für den nächste vielleicht noch interessant... normalerweise bekommt man knödelbrrot auch bei jedem bäcker... ich denke mal,dass dies auch in deutschland so sein wird.. ps heute versuchen wir die variante mit käse... komentar folgt später...

18.02.2012 17:16
Antworten
kleinehobbits

Hallo Nate, Knödelbrot sind in sehr dünne Scheiben geschnittene Semmeln. Man kann das auch aus altbackenen Semmeln selber machen. Im Handel und in unsrer Region heißt es halt Knödelbrot! LG Silke

26.09.2011 19:06
Antworten
Nate55

Verrätst Du bitte, was Knödel-Brot ist? LG Nate

26.09.2011 18:59
Antworten
kleinehobbits

Hallo Knuddlbärchen, das freut mich sehr, dass dir dieses Rezept so zusagt und auch alles bestens geklappt hat. Hab besten Dank für deine Spitzen-Bewertung und den überaus liebenswerten Kommentar! LG Silke

05.09.2011 21:10
Antworten
knuddlbaerchens

hallo kleinehobbits! hab schon länger nach nem euen/anderen rezept für speckknödel gesucht, da nach meinem alten rezept ständig die knöderl zerfallen sind! und somit habe ich gestern dein rezept ausprobiert, allerdings wurden es bei mir speckknöderl! 200g gewürfelter speck kamen hinein , ansonsten bin ich verfahren wie im rezept angegeben! muß sagen, erstklassig! allerdings werde ich das nächste mal die doppelte menge nehmen, da es bei mir 8 (5 wurden verspeißt u 3 tiefgefroren) mittelgroße knödel wurden u ich gerne etwas mehr zum einfrieren hab! geschmacklich perfekt u beim kochen null zerfallen! vielen dank für dieses tolle u einfach rezept lg aus tirol

04.09.2011 22:07
Antworten