Europa
Vegetarisch
Fingerfood
Snack
Osteuropa
Polen
Frittieren
Russland

Rezept speichern  Speichern

Piroschki

russische Piroggenmit Champignonfüllung

Durchschnittliche Bewertung: 4.09
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 31.03.2011



Zutaten

für

Für den Teig:

500 g Mehl
1 Ei(er)
1 TL Salz
2 EL Olivenöl
200 ml Milch
40 g Hefe
1 TL Zucker

Für die Füllung:

700 g Champignons
etwas Olivenöl zum Braten
6 EL saure Sahne, evtl. mehr
etwas Petersilie, frisch gehackt
etwas Salz und Pfeffer
Thymian
Mehl für die Arbeitsfläche
viel Öl zum Ausbacken

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Mehl, Salz und Ei in eine Schüssel geben. Die Milch aufwärmen und die Hefe hineinrühren. Den Zucker hinzufügen und weiterrühren. Nun die Milch in die Schüssel zu dem Mehl geben und mit einem Mixer gut vermischen. Zuletzt noch das Öl hineingeben und für mindestens 30 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen.

In der Zwischenzeit kann die Füllung vorbereitet werden. Die Champignons waschen, vierteln und in einer Pfanne mit Öl anbraten. Anschließend mit den restlichen Zutaten für die Füllung vermengen und mit den Gewürzen abschmecken.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, Kreise ausstechen (etwa 7 - 10 cm Durchmesser, 1/2 cm dick) und die Füllung mittig draufgeben. Den Teig zusammenklappen.

Reichlich Öl in eine Pfanne geben und die Teigtaschen darin goldbraun ausbacken. Oder im Ofen bei ca. 200°C 20 - 25 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mischken

Hallo, viele nherzlichen Dank, für das sehr gute Rezept. Ich habe sie das erste mal selbergemacht. Damit er Teig nicht hart ist, habe ich sie nach dem ausbacken, direkt miit geschmolzener Butter eingepinselt und ein dünnen Küchentuch über die Piroschki gelegt. So waren sie absolut perfekt.Statt saurer Sahne wurde es Schmand, den ich noch hier hatte. Sterne sind vergeben und Bild wurde hochgeladen. liebe Grüße Mischken

16.02.2015 15:45
Antworten
Schokocookie6

Sehr schönes Rezept :)

30.06.2013 22:04
Antworten
kaliorexi

Danke für den schönen Kommentar samt TIp! Das stimmt, der Teig muss etwas zusammengedrückt werden. Ich probiere den TIp mit den Waldpilzen und den verschiedenen Kräutern bald aus. LG :)

26.01.2013 13:07
Antworten
Fliege2345

Sehr lecker! Aber noch ein Tipp: Die Piroschki müssen wirklich gut zusammenhalten, sonst gehen sie im heißen Fett wieder auf. Ich drücke dazu die beiden Teighälften mit einer Gabel zusammen. Beim Braten/Frittieren nicht zu lange von einer Seite braten, sondern zwischendurch immer wieder wenden, so wellt sich der Teig nicht zu stark zu einer Seite. Statt Champignons lassen sich wunderbar Waldpilze verwenden (meine waren tiefgekühlt) und man kann auch mit anderen Kräutern herum experimentieren.. Dill, Rosmarin, Minze etc. Leckeres Rezept, wird wieder gekocht und hiermit auch bewertet! :) Grüße

24.07.2012 22:46
Antworten